Vor- und Nachberichte zur Messe

Die aktuellen Pressemitteilungen

VIEW Premium Selection – die besondere Preview Textile Fair. Exklusiv, innovativ, visionär, emotional.

10 Jahre VIEW Premium Selection. Das ist über 10 Jahre und 20 Saisons hinweg eine erfolgreich gewachsene Branchenoffensive und ein fixer Termin der Modeindustrie als Kick-Off in die neue Saison. Initiiert in 2008 bietet die VIEW seither ein Premium Portfolio internationaler Weber und Zutaten-Hersteller zu einem frühen Termin.  Und dies in einem besonderen Ambiente mit optimalen Service- und Business-Leistungen.

VIEW als eine der bedeutendsten Preview-Messen hat im Laufe dieser Dekade und der verlässlichen Kontinuität eine ihr eigene Identität entwickelt:


Auf Basis dieser Werte ist mit der VIEW Premium Selection die perfekte Kommunikationsplattform für Networking, für intensive Gespräche und professionelles, effizientes Arbeiten entstanden. Mehr noch: eine energetische Community, die von der positiven Atmosphäre, der Stimmung und der Location profitiert. Und gleichzeitig die Prioritäten auf Qualität, auf Innovation und das Besondere setzt.

 

'Die Individualität der VIEW, die persönliche, teils familiäre Begegnung, das herzliche Willkommen als Gast gehören für uns als Messeveranstalter zum Selbstverständnis. All diese Faktoren bilden den perfekten Rahmen für ein erfolgreiches Business aller Beteiligten und den so notwendigen emotionalen Gegenpol zur oftmals distanzierten digitalen Welt.'
Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

 

Aktuell präsentieren vom 4. bis 5. Dezember 2018 ausgesuchte international erfolgreiche Stoff- und Additionals Anbieter insgesamt rund 400 Kollektionen für Spring.Summer 20. Neben den sommerlichen Preview-Programmen werden ergänzend zahlreiche Kollektionen aktueller und konzentrierter Lieferthemen für Sofort und / oder Winter 19/20 gezeigt. Mit diesem breiten Angebot reagiert die VIEW auf die Entwicklungen kontinuierlicher Kollektionsentwicklungen jenseits klassischen Saisondenkens.

 

‘Es ist uns gelungen, mit der VIEW sehr früh ein zukunftsweisendes Konzept mit einem hohen Alleinstellungsmerkmal zu lancieren, das sich, eingebunden in MUNICH FARBIC START und BLUEZONE, in seiner gesamtstrategischen und inhaltlichen Abstimmung sowie zeitlichen Abfolge klar positioniert. Und dies mit großer Zustimmung und Unterstützung der Textil- und Modeindustrie.‘
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

 

Aufgrund dieses anspruchsvollen und bereits zum Saisonstart verdichteten Portfolios reisen die zunehmend international renommierten Brands der Modebranche mit immer größeren Teams an und nutzen beide Messetage intensiv für die Planungssicherheit ihrer Kollektionen. Dies gilt sowohl für die Segmente Woman, Man und Additionals als auch für Denim & Sportswear in einer eigens gestalteten Area. Trendweisende Design Studios stellen die neuesten Print- und Dessin-Entwicklungen zu Spring.Summer 20 vor. Über die neuesten Stoffe, Farben und Stylings zu Spring.Summer 20 informieren führende Trendbüros wie Peclers Paris, Laufer Fashion Consulting und The Trend Bunker. Letztere zusätzlich in exklusiven Trend Seminars.

 

 

Generell geben sich die neuen Modethemen optimistisch, hell und licht. So mischen sich rustikale Farben mit fröhlichen. Dominierend sind weiterhin die gesamten Bereiche rund um Nachhaltigkeit in all seinen Facetten. Impulsgeber einer neu ausgerichteten Sportswear sind Street- und Arbeitsbekleidung. Der Sommer lebt von natürlichen Optiken, von Leinen, Hanf, Ramie und Baumwolle. Drucke bevorzugen unebene Grundwaren. Konkrete Beispiele aktueller Samples dazu liefert wie immer die Trend-Installation im Foyer des MVG.

Auch zur kommenden VIEW ist das Interesse potenzieller Neuaussteller groß. Erstmals dabei in München sind u.a. Emil Jersey und die Agentur Fabian aus Italien, aus Großbritannien Circleline Design Studio Limited, aus Portugal Paulo de Oliveira sowie Fusion CPH aus Dänemark.

Die gesamte Bandbreite an Kollektionen, die auf der VIEW präsentiert wird, finden Sie unter
» brands.viewmunich.com

VIEW Premium Selection – MOTIVATOR MIT REKORDERGEBNIS

Mit dem bislang stärksten Auftritt präsentierte die VIEW Premium Selection in der vergangenen Woche über 400 Kollektionen für Autumn.Winter 19/20 von ausgewählten, internationalen Anbietern. Längst zur Lieblingsmesse mit hohen Sympathiewerten der Textil- und Modeindustrie avanciert, positioniert sie sich selbstbewusst mit der ihr eigenen DNA auf qualitativ hohem Niveau. Nach zwei kontinuierlich sehr gut besuchten Messetagen schloss die VIEW mit einem deutlichen Besucherplus von 17 %.

Dies spiegelt in beeindruckender Weise auch die Fazit-Analyse von Besuchern und Ausstellern gleichermaßen. Die Strategie und Ausrichtung der VIEW als Plattform für die Branche, vor allem aber auch mit der Branche, ist angenommen, akzeptiert und noch mehr: Sie wird gelebt.

'Ich schätze vor allem den gelungenen Community Charakter dieser Messe, das gelebte Face to Face. Man kommt hier schnell auf den Punkt und trifft sehr innovative Menschen. Das sind alles Kriterien, die mich jede Saison aufs Neue überzeugen nach München zu kommen.' Ferhat Kartal, Liebeskind

Die VIEW Premium Selection entwickelt sich mehr denn je zu einem Motivator der Branche. Sie bietet die perfekte Kommunikationsplattform für Networking, für intensive Gespräche und professionelles und effizientes Arbeiten.

Die Atmosphäre, die Stimmung, die Location ist ideal und strahlt soviel positive Energie aus. Das Timing ist perfekt. Man kann prima networken. Die Auswahl der Lieferanten ist definitiv gelungen. Joseph Härle, Hugo Boss

Ebenso stark wie der einzigartig emotionale Charakter der VIEW ist ihre Qualitätsofferte an die Branche. Designer, Einkäufer und Produktmanager einflussreicher und erfolgreicher Unternehmen und Brands lieben die VIEW für ihre Effizienz und die intensive Atmosphäre.

Kurz, knapp, konzentriert – das ist die VIEW für uns. Daher steht sie für hohe Effizienz und ist enorm wichtig. Wir sind mit einem HAKA und einem DOB Team unterwegs. In der HAKA starten wir bereits im Mai mit den neuen Entwicklungen für die Herbst-/Winterkollektionen, daher holen wir hier auf der VIEW zum Teil schon Muster ab und stoßen auf der anderen Seite nochmals Entwicklungen an, die wir auf der MUNICH FABRIC START finalisieren. Thorsten Schmidt, Joop!

Diese Messe zum frühen Termin wird immer wichtiger. Gerade für die erste Kollektion brauchen wir Ende September die Musterstücke. Daher reisen wir mittlerweile mit einem großen Team zur VIEW nach München, um uns für die verschiedenen Themen aufteilen zu können. Wir schätzen das Ambiente und das Angebot der Messe sehr. Die VIEW ist für uns nach der Kollektionsübergabe in Berlin wenige Wochen vorher tatsächlich der mentale Auftakt in die neue Saison. Ulrich Schulte, Riani

Mehr als zufrieden äußerten sich die Aussteller der VIEW mit zahlreichen Neuzugängen, sowohl für Women- und Menswear, als auch im eigens gestalteten Sektor der Denim-Anbieter in den Werkstätten des MVG.

Wir hatten einen sensationellen ersten Messetag. Insgesamt hat die VIEW unsere Erwartungen übertroffen. Wir beobachten seit einiger Zeit, wie die VIEW weiter an Bedeutung gewinnt, vor allem, nicht nur für die HAKA. Sie hat sich längst von einer ersten Diskussionsplattform für frühes Sondieren zu einer richtigen Messe entwickelt, bei der auch strategische Entscheidungen getroffen werden. Frank Weber, Velcorex

Auf der VIEW wird immer mehr konkret sondiert. Auch die Hersteller haben sich auf die Bedürfnisse der Einkäufer eingestellt und zeigen hier auf der VIEW mit 80 bis 90% mittlerweile nahezu fertige Kollektionen. Dass es dabei immer noch einen gewissen Spielraum gibt, macht den zusätzlichen Reiz hier aus, weil noch Luft bleibt für gezielte Weiterentwicklungen und Highlights hat. Frank Engler, Agentur Frank Engler

Der erste Tag war bei uns extrem voll. Wir haben hier alle wichtigen Kunden gesehen. Einige Termine mussten wir gar als Hausvorlage auf die nächste Woche verschieben, da wir den Andrang nicht bewältigen konnten. Dieser frühe Termin wird immer wichtiger.
Thomas Nick Müller, Max Müller Textilagentur

Ähnlich fällt das Fazit nach zwei intensiven Messetagen bei Thomas Püttmann aus, der ebenfalls wie Max Müller sowie TTG und Tex-Research bereits zum zweiten Mal ihr komplettes Portfolio auf der VIEW GALLERY präsentierten und ihre Teilnahme an der VIEW Premium Selection im Dezember 2018 vom 04. bis 05. schon jetzt zugesagt haben.

Der Termin ist für uns perfekt. Einige unserer Kunden haben bereits auf der VIEW abgeschlossen. In der Konstellation mit VIEW und der darauf folgenden MUNICH FABRIC START ist eine absolute Planungssicherheit gegeben.
Thomas Püttmann, Püttmann Textilagentur

In den intensiven Gesprächen und Diskussionen auf den Ständen, in den Gängen, aber auch beim Lunch oder Sundowner im sommerlich gestylten Außenbereich wurden die Themen Preiskalkulation und die drastische Zunahme exklusiver Entwicklungen diskutiert. Hier sind die Lieferanten mehr denn je gefordert, die Ansprüche ihrer Kunden schnell und kreativ umzusetzen. So dass ein permanenter Dialog mit einem hohen Personalaufwand erforderlich ist. Finalisiert wird der kreative Prozess der Stoffauswahl und Kollektionsgestaltung zunehmend bereits zur MUNICH FABRIC START, die aktuell vom 04. bis 06. September 2018 stattfindet.

Die Auftragsmengen an die Stofflieferanten fallen tendenziell immer geringer aus. Da müsse man schon scharf kalkulieren, so die einhellige Meinung. Notwendige Preiserhöhungen aufgrund geringer Margen sind im Markt allerdings derzeit kaum durchzusetzen. Zum einen ist viel zu viel Ware im Handel und zum anderen herrscht am PoS ein enormer Wettbewerbsdruck um Preise und Marktanteile. Jedoch konnte dieser Aspekt grundsätzlich die positive Stimmung auf der VIEW nicht beeinflussen.

Mit der VIEW ist uns ein einzigartiges, gelebtes Messeformat gelungen, das vom Engagement und der Emotionalität aller Beteiligten profitiert. Als Messeveranstalter bieten wir seit nunmehr 10 Jahren diesen frühen Termin als perfekte Plattform für eine starke und diskussionsfreudige Community in einem anspruchsvollen und derzeit oftmals strapazierten Umfeld, das mehr denn je den direkten Austausch fordert. Termin, Location und Angebot sind stimmig. Unsere Besucher von der ehrlich gemeinten Gastfreundschaft überzeugt.
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

BRANDS AT VIEW:
Akris | Allude | Alexander McQueen – McQ | Baldessarini | BMW Group | Bogner | Brax | Calvin Klein | Comma | Escada | G-Star | Holy Fashion Group | Hugo Boss | Joop | Lagerfeld | Lala Berlin | Laurèl | Liebeskind | Loro Piana | MAC | Marc Cain | Napapijri | René Lezard | Riani | Schumacher | Set | Strellson | Strenesse | Tommy Hilfiger uvm

VIEW FABRIC REPORT – AUTUMN.WINTER 19/20
Das große modische Thema der VIEW war Wolle, bzw. Wolloptik. Hier gibt es unzählige Innovationsthemen, die neue Impulse setzen. So im Bereich der Buntgewebe mit faszinierenden Oberflächen und Effekten, sei es durch Streifen und Karos, die neu aufgefasst werden. Durch Lurexeinzüge oder überraschend auftretende Garnverdickungen. Groß ist auch das Interesse bei Fell und Fake-Fur als weitere Highlights, sowohl in Verbindung mit technischen Oberflächen als auch für den modischen Fancy-Bereich. Grundsätzlich wird der Winter belebt durch die zahlreichen Neons und Intensives, die sich gekonnt unter die vorherrschenden Darks mischen und schon jetzt auf große Akzeptanz stoßen.

Im VIEW Fabric Report anbei haben wir die Fabric Highlights der neuen Saison für Sie zusammengestellt. » DOWNLOAD HERE «

SAVE THE DATE
Die nächste MUNICH FABRIC START präsentiert ein breites Portfolio mit über 1800 Kollektionen von mehr als 1.000 Anbietern. Zahlreiche Side Events runden das Inspirations- und Informationsangebot für die Textil- und Modebranche ab, darunter Highlights wie:

» LI EDELKOORT Exklusives Trend Seminar: ENLIGHTENMENT Fashion Trend Forecast Autumn.Winter 19/20 COLOURS Spring.Summer 2020 Full Forecast ACTIVEWEAR Spring.Summer 2020 Full Forecast 05. September von 10.00 – 12.00 Uhr im Atrium 1, MOC

» PATTERNS X.O Konferenz zur Digitalisierung der Wertschöpfungskette Auf den Kopf gestellt: Die Zukunft der Fashion Industrie Vordenker der Branche und Macher aus Industrien beleuchten neue Perspektiven für die digitale Zukunft einer neuen ära der Fashion Systeme. 04. September von 10.00 – 18.00 Uhr im Atrium 1, MOC

» Das KEYHOUSE inszeniert Future Fabrics, neue Technologien, Bionomics und Makro Trends, z.B. der NextTex Innovations Showcase mit Anbietern und Innovatoren von Circular Systems, Advanced Manufacturing, Biotech Materials & Textile Interfaces oder FashNerd's Wardrobe of the Future mit exklusiven, consumer-ready fashion tech Produkten und erlebbaren Smart Products.

» Denim Festival im Blue Yard der BLUEZONE vereint den perfekten Mix aus Denim, Heritage, Blue Prints, Innovation und Insidern als Streetfestival.

» Denim Club by BLUEZONE als Meeting Point für Denim Lectures, Round Tables und Workshops zu relevanten Themen im Denim-Markt.

» ReSOURCE
ReSOURCE hebt Nachhaltigkeit auf die nächste Evolutionsstufe und bringt als Nachfolger der organicselection authentische Marken mit entsprechenden Lieferanten und Interessensgruppen im MOC zusammen.

VIEW Premium Selection präsentiert starkes Aufgebot international renommierter Anbieter

Mit der Preview Textile Fair startet die MUNICH FABRIC START in die Saison Autumn.Winter 19/20. Das Portfolio aus über 360 Kollektionen präsentiert bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ein starkes Aufgebot international renommierter Anbieter in München. Darunter einige Neuaussteller wie u.a. Teapel, Furpile Idea aus Spanien und Nayla neben UCO Raymond und Europa SAS als bereichernde etablierte Brands auf der eigens gestalteten Denim & Sportswear Area der VIEW.

Bereits zum zweiten Mal sind die Max Müller Textilagentur, Tex Research, TTG Thomas Geiger sowie Püttmann Textilagentur mit ihrem internationalen Portfolio auf der VIEW vertreten und verstärken damit das breit gefächerte Kollektionsangebot.

Schon nach ihrer Premiere im Dezember 2017 haben die Anbieter ihre Teilnahme zur Juli-Veranstaltung 2018 bestätigt. So auch Thomas Nick Müller: 'Selbstverständlich werden wir an der nächsten VIEW wieder teilnehmen.'

Die VIEW verfügt somit erneut über eine optimale Flächenbelegung. In München zum Saisonstart wird die gewohnte Struktur des mittel- bis hochwertigen Segments und dem Who’s Who der Fashion-Industrie zum Start in die Saison erwartet.

'Es ist ein gutes Gefühl, nahtlos an den Erfolg der besten VIEW seit Bestehen anzuknüpfen. Mehr Anbieter, eine komplett ausgebuchte Ausstellungsfläche, die zunehmende Verweildauer einflussreicher Designer, Produktmanager und Einkäufer aus dem In- und Ausland sind stabile und verlässliche Faktoren.'
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Damit zeigt die VIEW einmal mehr, dass ein klar definiertes Format und ein Höchstmaß an Identifikation wesentliche Stabilisatoren für eine wachsende und funktionierende Community sind, die ein hohes Maß an Effizienz generiert.

Bereits Anfang September, vom 04. bis 06.09.2018, findet die nächste MUNICH FABRIC START statt. Mit einem spannenden und wie immer dynamisch interaktiven KEYHOUSE. Mit der BLUEZONE als eine der weltweit führenden Denim Shows. Mit dem umfassenden Portfolio im MOC als eines der international größten Spektren für Fabrics und Additionals.

VIEW PREMIUM SELECTION – STARKES NETZWERK MIT STEIGENDER WERTSCHÖPFUNG

Mehr Anbieter, eine vergrößerte Ausstellerfläche, dazu eine kontinuierlich zunehmende Verweildauer der qualitativ hochwertigen Besucherstruktur aus dem In- und Ausland. Das ist das Fazit der VIEW Premium Selection vom 05. bis 06. Dezember 2017 in München.

Die aktuelle Ausgabe der VIEW hat ein weiteres Mal die Position als führende Preview Textile Fair bestätigt. Dafür stehen nicht nur die zahlreichen Neuzugänge in den unterschiedlichen Produktbereichen von Women-, Menswear und Denim, sondern auch die Schaffung weiterer Präsentationsflächen auf der Gallery des MVG Museums sowie die zusätzliche Nutzung der Werkstätten für ausgesuchte Denim & Sportswear Anbieter.

Speziell das international starke und breitgefächerte Kollektionsportfolio führender Textilagenturen sorgte für eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre und durchweg positive Stimmung während der beiden Veranstaltungstage.

'Das ist ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis. Speziell freuen wir uns über die erneut zunehmende Verweildauer der immer zahlreicher werdenden Stammbesucher. Damit hat die VIEW das Ziel einer frühen, professionellen und stabilen Community-Plattform mit anhaltendem Wachstumspotenzial erreicht.'
Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Gleich vier große und namhafte Textilagenturen zeigten erstmals ihr Portfolio zur Preview Textile Fair der MUNICH FABRIC START. Neben den Textilagenturen Max Müller, Thomas Geiger und Püttmann stellte auch Tex-Research zum ersten Mal auf der VIEW aus.
'Wir sind mit der Durchführung und Organisation der Messe sehr zufrieden. Das Ambiente der VIEW und der Rahmen der Ausstellung passt zu uns und unserem modischen Angebot. All unsere Kunden haben wir, soweit sie vor Ort waren, bei uns auf dem Stand begrüßen können. Auch im Juli werden wir wieder mit möglichst vielen Lieferanten auf der VIEW vertreten sein, um unseren Kunden dieses entspannte und intensive Arbeiten in München zu ermöglichen. '
Thomas Püttmann, Püttmann Textilagentur

'Der Wechsel von den Goldberg Studios zum MVG Museum ist in erster Linie darin begründet, es unseren Kunden einfacher zu machen. Keine Shuttles, kein Location Wechsel und dadurch kein Zeitverlust. Die Reaktion der Kunden war dementsprechend sehr, sehr positiv. Auch unsere Lieferanten konnten dem neuen Standort nur Gutes abgewinnen. Selbstverständlich werden wir an der nächsten VIEW wieder teilnehmen.'
Thomas Nick Müller, Max Müller Textilagentur

Parallel zur gestiegenen Ausstellerzahl der Pre-Collections Anbieter vergrößerte sich entsprechend das Portfolio an qualitativ hochwertigen Kollektionen von bislang ca. 300 auf insgesamt über 360 in den Bereichen VIEW FABRICS und VIEW ADDITIONALS der ausstellenden Unternehmen.

In der Kombination von MUNICH FABRIC START mit BLUEZONE und der VIEW Premium Selection entsteht eine optimale Synchronisierung für größtmögliche Planungssicherheit in der Kollektionserstellung. Zumal die frühen Angebote von Stoffen und Zutaten bereits weit ausgereift und die Aussagen stark verdichtet sind. Ergänzend dazu wurden zahlreiche Kollektionen um aktuelle und konzentrierte Lieferthemen für Sofort und / oder Winter 18/19 ergänzt.

'Die Messe war für uns sehr erfolgreich. Unsere Kunden nehmen diesen frühen Termin vermehrt an – und zwar nicht nur Kunden aus der Region. Dabei wird nicht ausschließlich über neue Entwicklung gesprochen, wie es auf Frühterminen oft der Fall ist. Hier entstehen auch schon erste Verdopplungen. Darüber hinaus ist speziell die neue Denim-Area mit der Anbindung an die Werkstätten sehr gelungen. Die Laufwege sind ideal konzipiert. Wir fühlen uns in diesem Kontext sehr wohl.''
Denis Purvis, Tejidos Royo

'Wir halten neben einer ersten Selektion aus unserem neuen Sommerprogramm auch immer noch Selektionen aus der Winter-Kollektion bereit. Für Pronto-Moda oder für Winter-Capsule-Kollektionen. überhaupt kann man allgemein beobachten, dass die strikte Einteilung in Saisons nur noch eingeschränkt Gültigkeit hat.'
Michele Cappio, Cappio Tessuti

'Für einige Hersteller ist der Termin der VIEW ideal. Vor allem die HAKA startet hier schon mit konkreten Konzepten, in der DOB ziehen dann vor allem die Hochwertigen voran. Wir hatten sogar schon Verdopplungsware. Gearbeitet wird hier in München in unterschiedlichen Rhythmen. Man muss sich flexibler aufstellen. Zudem nutzen wir die VIEW voranging als Plattform für Resonanzen aus dem Markt. Uns geht es nicht darum, eine fertige Kollektion zu präsentieren. Die hohe Besucherqualität spricht auf jeden Fall für diese Messe.'
Frank Weber, Velcorex

Die aktuelle VIEW hat gezeigt, dass ein klar definiertes Format und ein Höchstmaß an Identifikation wesentliche Stabilisatoren für eine wachsende und funktionierende Community sind, die ein hohes Maß an Effizienz generiert.

'Mit der individuellen Ausrichtung der VIEW Premium Selection und dem darauffolgenden finalen Angebot zur MUNICH FABRIC START ist ein ganzheitliches Messeprofil entstanden, das über ausreichend Flexibilität verfügt. Somit sind wir in der Lage, auf kurzfristige Marktentwicklungen zu reagieren, richtungweisende Prozesse innerhalb der Segmente unterstützend zu begleiten und nachhaltige Innovationen und Impulse zu setzen.'
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START