Vor- und Nachberichte zur Messe

Die aktuellen Pressemitteilungen

VIEW Premium Selection präsentiert starkes Aufgebot international renommierter Anbieter

Mit der Preview Textile Fair startet die MUNICH FABRIC START in die Saison Autumn.Winter 19/20. Das Portfolio aus über 360 Kollektionen präsentiert bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ein starkes Aufgebot international renommierter Anbieter in München. Darunter einige Neuaussteller wie u.a. Teapel, Furpile Idea aus Spanien und Nayla neben UCO Raymond und Europa SAS als bereichernde etablierte Brands auf der eigens gestalteten Denim & Sportswear Area der VIEW.

Bereits zum zweiten Mal sind die Max Müller Textilagentur, Tex Research, TTG Thomas Geiger sowie Püttmann Textilagentur mit ihrem internationalen Portfolio auf der VIEW vertreten und verstärken damit das breit gefächerte Kollektionsangebot.

Schon nach ihrer Premiere im Dezember 2017 haben die Anbieter ihre Teilnahme zur Juli-Veranstaltung 2018 bestätigt. So auch Thomas Nick Müller: 'Selbstverständlich werden wir an der nächsten VIEW wieder teilnehmen.'

Die VIEW verfügt somit erneut über eine optimale Flächenbelegung. In München zum Saisonstart wird die gewohnte Struktur des mittel- bis hochwertigen Segments und dem Who’s Who der Fashion-Industrie zum Start in die Saison erwartet.

'Es ist ein gutes Gefühl, nahtlos an den Erfolg der besten VIEW seit Bestehen anzuknüpfen. Mehr Anbieter, eine komplett ausgebuchte Ausstellungsfläche, die zunehmende Verweildauer einflussreicher Designer, Produktmanager und Einkäufer aus dem In- und Ausland sind stabile und verlässliche Faktoren.'
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Damit zeigt die VIEW einmal mehr, dass ein klar definiertes Format und ein Höchstmaß an Identifikation wesentliche Stabilisatoren für eine wachsende und funktionierende Community sind, die ein hohes Maß an Effizienz generiert.

Bereits Anfang September, vom 04. bis 06.09.2018, findet die nächste MUNICH FABRIC START statt. Mit einem spannenden und wie immer dynamisch interaktiven KEYHOUSE. Mit der BLUEZONE als eine der weltweit führenden Denim Shows. Mit dem umfassenden Portfolio im MOC als eines der international größten Spektren für Fabrics und Additionals.

VIEW PREMIUM SELECTION – STARKES NETZWERK MIT STEIGENDER WERTSCHÖPFUNG

Mehr Anbieter, eine vergrößerte Ausstellerfläche, dazu eine kontinuierlich zunehmende Verweildauer der qualitativ hochwertigen Besucherstruktur aus dem In- und Ausland. Das ist das Fazit der VIEW Premium Selection vom 05. bis 06. Dezember 2017 in München.

Die aktuelle Ausgabe der VIEW hat ein weiteres Mal die Position als führende Preview Textile Fair bestätigt. Dafür stehen nicht nur die zahlreichen Neuzugänge in den unterschiedlichen Produktbereichen von Women-, Menswear und Denim, sondern auch die Schaffung weiterer Präsentationsflächen auf der Gallery des MVG Museums sowie die zusätzliche Nutzung der Werkstätten für ausgesuchte Denim & Sportswear Anbieter.

Speziell das international starke und breitgefächerte Kollektionsportfolio führender Textilagenturen sorgte für eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre und durchweg positive Stimmung während der beiden Veranstaltungstage.

'Das ist ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis. Speziell freuen wir uns über die erneut zunehmende Verweildauer der immer zahlreicher werdenden Stammbesucher. Damit hat die VIEW das Ziel einer frühen, professionellen und stabilen Community-Plattform mit anhaltendem Wachstumspotenzial erreicht.'
Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Gleich vier große und namhafte Textilagenturen zeigten erstmals ihr Portfolio zur Preview Textile Fair der MUNICH FABRIC START. Neben den Textilagenturen Max Müller, Thomas Geiger und Püttmann stellte auch Tex-Research zum ersten Mal auf der VIEW aus.
'Wir sind mit der Durchführung und Organisation der Messe sehr zufrieden. Das Ambiente der VIEW und der Rahmen der Ausstellung passt zu uns und unserem modischen Angebot. All unsere Kunden haben wir, soweit sie vor Ort waren, bei uns auf dem Stand begrüßen können. Auch im Juli werden wir wieder mit möglichst vielen Lieferanten auf der VIEW vertreten sein, um unseren Kunden dieses entspannte und intensive Arbeiten in München zu ermöglichen. '
Thomas Püttmann, Püttmann Textilagentur

'Der Wechsel von den Goldberg Studios zum MVG Museum ist in erster Linie darin begründet, es unseren Kunden einfacher zu machen. Keine Shuttles, kein Location Wechsel und dadurch kein Zeitverlust. Die Reaktion der Kunden war dementsprechend sehr, sehr positiv. Auch unsere Lieferanten konnten dem neuen Standort nur Gutes abgewinnen. Selbstverständlich werden wir an der nächsten VIEW wieder teilnehmen.'
Thomas Nick Müller, Max Müller Textilagentur

Parallel zur gestiegenen Ausstellerzahl der Pre-Collections Anbieter vergrößerte sich entsprechend das Portfolio an qualitativ hochwertigen Kollektionen von bislang ca. 300 auf insgesamt über 360 in den Bereichen VIEW FABRICS und VIEW ADDITIONALS der ausstellenden Unternehmen.

In der Kombination von MUNICH FABRIC START mit BLUEZONE und der VIEW Premium Selection entsteht eine optimale Synchronisierung für größtmögliche Planungssicherheit in der Kollektionserstellung. Zumal die frühen Angebote von Stoffen und Zutaten bereits weit ausgereift und die Aussagen stark verdichtet sind. Ergänzend dazu wurden zahlreiche Kollektionen um aktuelle und konzentrierte Lieferthemen für Sofort und / oder Winter 18/19 ergänzt.

'Die Messe war für uns sehr erfolgreich. Unsere Kunden nehmen diesen frühen Termin vermehrt an – und zwar nicht nur Kunden aus der Region. Dabei wird nicht ausschließlich über neue Entwicklung gesprochen, wie es auf Frühterminen oft der Fall ist. Hier entstehen auch schon erste Verdopplungen. Darüber hinaus ist speziell die neue Denim-Area mit der Anbindung an die Werkstätten sehr gelungen. Die Laufwege sind ideal konzipiert. Wir fühlen uns in diesem Kontext sehr wohl.''
Denis Purvis, Tejidos Royo

'Wir halten neben einer ersten Selektion aus unserem neuen Sommerprogramm auch immer noch Selektionen aus der Winter-Kollektion bereit. Für Pronto-Moda oder für Winter-Capsule-Kollektionen. überhaupt kann man allgemein beobachten, dass die strikte Einteilung in Saisons nur noch eingeschränkt Gültigkeit hat.'
Michele Cappio, Cappio Tessuti

'Für einige Hersteller ist der Termin der VIEW ideal. Vor allem die HAKA startet hier schon mit konkreten Konzepten, in der DOB ziehen dann vor allem die Hochwertigen voran. Wir hatten sogar schon Verdopplungsware. Gearbeitet wird hier in München in unterschiedlichen Rhythmen. Man muss sich flexibler aufstellen. Zudem nutzen wir die VIEW voranging als Plattform für Resonanzen aus dem Markt. Uns geht es nicht darum, eine fertige Kollektion zu präsentieren. Die hohe Besucherqualität spricht auf jeden Fall für diese Messe.'
Frank Weber, Velcorex

Die aktuelle VIEW hat gezeigt, dass ein klar definiertes Format und ein Höchstmaß an Identifikation wesentliche Stabilisatoren für eine wachsende und funktionierende Community sind, die ein hohes Maß an Effizienz generiert.

'Mit der individuellen Ausrichtung der VIEW Premium Selection und dem darauffolgenden finalen Angebot zur MUNICH FABRIC START ist ein ganzheitliches Messeprofil entstanden, das über ausreichend Flexibilität verfügt. Somit sind wir in der Lage, auf kurzfristige Marktentwicklungen zu reagieren, richtungweisende Prozesse innerhalb der Segmente unterstützend zu begleiten und nachhaltige Innovationen und Impulse zu setzen.'
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

VIEW PREMIUM SELECTION IN BESTBESETZUNG AUF ERWEITERTER AUSSTELLUNGSFLÄCHE

Die VIEW Premium Selection präsentiert sich in neuer und damit stärkster Besetzung. Gleich vier große und namhafte Textilagenturen zeigen erstmals ihr Portfolio zur Preview Textile Fair der MUNICH FABRIC START. Neben den Textilagenturen Max Müller, Thomas Geiger und Püttmann ist zum ersten Mal auch Tex-Research auf der VIEW vertreten.

Mit diesem umfangreichen, internationalen Portfolio renommierter Anbieter steigt das Angebot der Pre-Collections von bislang ca. 300 auf insgesamt über 360 in den Bereichen VIEW FABRICS und VIEW ADDITIONALS der ausstellenden Unternehmen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, England, der Türkei, Japan und Italien.

'Einen besseren Start in eine neue Saison können wir uns nicht wünschen. Dieses starke und seit Bestehen der VIEW umfassendste internationale Angebot ist eine deutliche Antwort auf alle Diskussionen um Termine und Standort-Positionierung in jüngster Vergangenheit.'
Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Auch flächenmäßig ist diese 19. VIEW die größte Veranstaltung seit ihrer Premiere im Jahr 2008. So werden die Max Müller Textilagentur, TTG und Tex-Research auf der eigens umgestalteten und damit neu integrierten Ausstellungsfläche VIEW GALLERY ihre Kollektionen zur Sommer Saison 2019 vorstellen.

Einen ersten Ausblick auf die aktuellen Entwicklungen Spring.Summer 19 gibt das Denim+Sportswear Area. Richtungweisende Produktneuheiten zeigen die Anbieter von Knöpfen, Bändern, Zierteilen, Verschlüssen, Futterstoffen, Spitzen, Stickereien, Einlagen und Etiketten. Exklusive Prints und Pattern Dessins bieten die Trend- und Stylingbüros der DESIGN STUDIOS.

'Wir werden nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ eine der innovativsten und damit für die Branche richtungweisenden VIEW erleben. Dies verspricht sowohl das exklusiv verstärkte Portfolio an Anbietern, als auch das zunehmende Qualitätsniveau der Besucher aus dem In- und Ausland.'
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Den kompletten Saisonüberblick an neuen Innovationen und Highlights gibt die bereits vom 30. Januar bis 01. Februar 2018 stattfindende MUNICH FABRIC START mit über 1.800 Kollektionen von mehr als 1.000 Anbietern.

In der Kombination von MUNICH FABRIC START mit BLUEZONE und der VIEW Premium Selection entsteht eine optimale Synchronisierung für größtmögliche Planungssicherheit in der Kollektionserstellung. Zumal die frühen Angebote von Stoffen und Zutaten bereits weit ausgereift und die Aussagen stark verdichtet sind. Mit diesem Format zweier sich ergänzender Messeformate verfügt die MUNICH FABRIC START über ein starkes Leistungspaket, abgestimmt auf die Anspruchshaltung des immer wieder neu geforderten Textil- und Modemarktes.

Erfolgreichste VIEW Premium Selection mit starkem zweiten Messetag.

Erwartungen wurden weit übertroffen. Mit einem sehr weit ausgereiften, starken Portfolio von internationalen Anbietern hat die VIEW Premium Selection am vergangenen Montag und Dienstag zu Autumn.Winter 18/19 mit einem erneuten Besucherplus abgeschlossen.

Gleich zu Beginn des 1. Messetages war die Frequenz auf Besucherseite groß, die in gelöster und gleichzeitig intensiver Arbeitsatmosphäre konstant bis in den späten Nachmittag des Abschlusstages am Dienstag anhielt. Damit übertraf die aktuelle VIEW Premium Selection vom 17. bis 18. Juli 2017 die Erwartungen auf Anbieterwie Veranstalterseite, die auf Grund der Terminverschiebung gespannt auf die weitere Entwicklung des Termins im Markt blickten. Ein Besucherplus von erneuten 3% zum Messeschluss bestätigt die Bedeutung der VIEW als qualitatives, internationales Preview-Format in München.

'Wir freuen uns, ein derart positives Fazit zur VIEW ziehen zu können, gerade angesichts der neuerlichen Terminverschiebungen innerhalb der internationalen Messelandschaft. Der große Besucherandrang, speziell das Plus am 2. Messetag, bestätigt einmal mehr, dass wir mit diesem Kickoff in München eine ungebrochen starke Position besetzen, die sowohl von Seiten der Aussteller wie auch der Besucher honoriert wird.'

Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Die rund 300 weit entwickelten in sich geschlossenen Kollektionsprogramme mit hohem Neuigkeits- und Innovationswert waren auch zur jüngsten VIEW ein klares Statement für das anspruchsvolle Qualitätsniveau, das Designern, Produktmanagern und Einkäufern eine optimale Kollektionsplanung ermöglicht.

'Für mich ist dies eindeutig meine Lieblingsmesse', so Karin Veit, Geschäftsführerin Design & Produktentwicklung Marc Cain.

Ergänzend dazu Marc Schmid, Head of Purchase Marc Cain: 'Wir sind seit der 1. Veranstaltung im MVG Gäste der View. Für uns ist dies eine perfekte Veranstaltung. Ein Dankeschön an den Messeveranstalter! Die Kollektionen sind inzwischen immer weiter ausgereift. Das Format ermöglicht uns ein schnelles und intensives Arbeiten. Das zeigt auch die Präsenz des gesamten 14-köpfigen Kreativteams über die kompletten zwei Tage. Bis zur MUNICH FABRIC START arbeiten wir die Konzepte aus, so dass wir dann Anfang September abschließen können.'

Aus VIEW als frühe und selektive Veranstaltung und MUNICH FABRIC START als eine der weltweit größten Fabric Fairs für Womenswear, Menswear, Denim & Sportswear und Additionals ist eine verlässliche Größe entstanden, die die Prozesse des Marktes praxisnah und dynamisch begleitet und unterstützt.

'Mit der chronologischen und systematischen Abfolge, die VIEW und MUNICH FABRIC START innerhalb der kreativen Prozesse seit fast 10 Jahren bieten, verfügen wir über ein einzigartiges Leistungspaket, das der Anspruchhaltung des immer wieder neu geforderten Textil- und Modemarktes in hohem Maße gerecht wird.'

Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Die Verweildauer der national wie international angereisten Besucher zur VIEW steigt kontinuierlich. So nutzen immer mehr Unternehmen und Marken die kompletten zwei Messetage zur Kollektionssichtung und für intensive Gespräche. Dies belegt vor allem das schon erwähnte Besucherplus am 2. Messetag.

Zu den Stammbesuchern gehören international stark aufgestellte Labels wie Tommy Hilfiger und Calvin Klein. Obwohl bereits in den Vorbereitungen zur Düsseldorf Fashion Week, konnte das Gros der maßgeblichen deutschen Konfektion, Vertreter renommierter Marken und Designer zur VIEW in München begrüßt werden. Auf der weiteren Gästeliste standen u.a. Akris, Charles Vögele, die Holy Fashion Group sowie Strellson aus der Schweiz. Aus dem benachbarten Österreich waren angereist: Airfield, Geiger, Schneiders und Sportalm.

Deutlich erkennbar ist eine gestiegene Komplexität in der Entwicklung der gezeigten Kollektionen. In den nächsten Wochen werden bestehende Programme ergänzt und finalisiert. Die Impulse und Anregungen aus den intensiv geführten Gesprächen neu aufgenommen und weiterentwickelt. Diese demokratische Arbeitsweise ermöglicht sehr konkret, auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Marktes einzugehen. Das Ergebnis der fein abgestimmten Kollektionen garantieren Stoffproduzenten und -Anbieter ein hohes Maß an Sicherheit in den Produktions- und Entwicklungsprozessen. Die Argumentation der Konfektion im Abverkauf erhöht sich deutlich.

Aus dieser Gästeliste einige repräsentative Stimmen:

'Wir kommen immer sehr gerne zur VIEW. Sie ist zentral gelegen und hat einfach nicht den typischen Messe-Charakter. Wir schätzen vor allem die familiäre Atmosphäre und das dadurch etwas andere Flair. Insbesondere die VIEW im Juli ist für uns sehr wichtig. Die Milano Unica ist da für uns eine Ergänzung und weniger Konkurrenz. Wir kommen nach München, um uns inspirieren zu lassen. Gleich nach der Munich Fabric Start bestellen wir dann normalerweise für die neue Kollektion. Diese Saison schaffen wir das eventuell sogar schon vor der Hauptmesse im September.'

Sandra Stadler, Head of Creative Management Hugo Menswear

'Wir gehen zur VIEW, um uns inspirieren zu lassen, Ideen zu sammeln und erste Tendenzen festzulegen, die wir dann später bei der Munich Fabric Start gezielter angehen.'

Katrin Schnare, Senior Designer Rich & Royal

'Die VIEW Munich ist für uns mehr als nur eine Inspirationsquelle. Sie dient uns als konkrete Arbeitsunterlage für die neue Kollektion. Der Zeitpunkt ist für uns optimal.'

Sina Steidinger, Head of Design, Rosner

'Die Kollektionsaussagen waren überraschend konkret zum jetzigen Zeitpunkt. Das gibt uns die Chance, schon jetzt relativ konkret Stories zu entwickeln, so dass wir uns auf der Munich Fabric Start auf Komplementärthemen konzentrieren können. Aufgrund unserer speziellen Produktausrichtung würden wir uns wünschen, dass bereits zur View das Thema Organic sichtbarer dargestellt würde. Im direkten Gespräch mit den Ausstellern erfahren wir eine große Bereitschaft, Organic Qualitäten oder nachhaltige Prozesse zu entwickeln. Da insgesamt die Nachfrage steigt, wie man uns bestätigte, sehen wir diese Entwicklung sehr positiv.'

Barbara Giesen, Einkauf Hess Natur

'In dieser Atmosphäre ist es ideal, Kontakte aufzubauen, intensive Gespräche zu führen. Für uns als junges Unternehmen ist die Kooperationsbereitschaft der Anbieter sehr wichtig, auch auf kleinere Mengen zurückgreifen zu können. Die View bietet uns den Raum dazu, entsprechende Weichen zu stellen und individuelle Konzepte zu diskutieren'

Thorsten Bulander, SAAT

'Wir absolvieren auf der View ein strammes Programm mit unseren Lieferanten. Wir gehen da sehr gezielt vor. Die VIEW gibt uns dazu die Möglichkeit. Wir genießen die einzigartige Atmosphäre und nehmen gern den erstklassigen Service in Anspruch. Beides unterstützt uns bei unserer effizienten Arbeitsweise.'

Philipp Walendy, Product Manager Alberto

Wolle ist das alles beherrschende Material zur Saison Autumn.Winter 18/19. Von körnig kreppig über klassisch gestrichen bis hin zu flauschig mit langem Floor. Farbintensiv und experimentell mit Lurexeffekten, Garnverdickungen und/oder kontrastierenden Flottierungen dominiert Tweed die Buntgewebe der Saison. Immer nah in Richtung Chanel-Version. Dazu Pepita, Glenchecks, Fischgrats und Melangen sowohl in Bi- wie auch in Multicolour.

Glanzpunkte setzt Lurex, mal dezent und partiell, mal als Allover bei laminierten Velvet-Qualitäten. Klassischer und zurückhaltender gibt sich Cord in unterschiedlichen Rippenstärken. In Italien bereits stark nachgefragt ist fließende Viscose ohne Elastananteil für einen lässigen, komfortablen Look, der wieder mehr Weite und Selbstverständlichkeit bevorzugt.

Brilliant und omnipräsent sind Drucke in grafischer Ausführung,in verzerrten Geometrics, in üppigen Florals. äußerst dekorativ gibt sich der Mix von Flockprints auf Devorés oder Tüll. Insgesamt zeigen die Fabrics eine Vorliebe für bewegte Oberflächen, für wieder mehr Struktur, auch Handwerkliches. Und für einen Winter doch immer wieder Überraschend, zeigt sich für 18/19 eine große Vorliebe für Farbintensives und -freudiges sowohl bei Prints, als auch bei den stark vertretenen Buntgeweben.

VIEW FABRIC NEWS AUTUMN.WINTER 18/19 Die neue Saison verspricht schon jetzt enorm viele, teilweise auch progressive Highlights, die in den kommenden Wochen noch finalisiert und ausgeschöpft werden.

Im VIEW Fabric Report anbei haben wir die Fabric Highlights der neuen Saison für Sie zusammengestellt.

Zur MUNICH FABRIC START vom 05.09. bis 07.09.2017 werden wieder mehr als 1000 Anbieter über 1700 finalisierte Kollektionen zur Saison Autumn.Winter 18/19 im MOC und auf dem ZENITH Gelände präsentieren. Damit ist die Messe auch mit dem Flächenzuwachs der im Herbst neu eröffneten Hallen einmal mehr komplett ausgebucht.

Parallel zur MUNICH FABRIC START findet erstmals die MUNICH APPAREL SOURCE Fair im nahegelegenen MTC statt. Näheres dazu sowie Aktuelles zur VIEW Premium Selection erhalten Sie auf der Homepage