Vor- und Nachberichte zur Messe

Die aktuellen Pressemitteilungen

VIEW PREMIUM SELECTION ÜBERZEUGT STARK AUFGESTELLT ALS WICHTIGER TERMIN ZUM SAISONEINSTIEG

MEHR ALS 300 INTERNATIONALE KOLLEKTIONEN WIRKEN MIT HOHER ZUGKRAFT FÜR NAMHAFTE MARKEN DES PREMIUM SEGMENTS ZUM AUFTAKT DER SAISON AUTUMN.WINTER16/17 IN MÜNCHEN UND SORGEN FÜR EIN ERNEUTES BESUCHERPLUS. 

Inspirationen, Innovationen und viel Optimismus - dies ist das Fazit nach zwei gelungenen und hochproduktiven Messetagen der VIEW Premium Selection in München. Am 14. und 15. Juli eröffnete die Preview Textile Fair der MUNICH FABRIC START die neue Saison Autumn.Winter 16/17 für die Mode- und Bekleidungsindustrie. Präsentiert wurden erstmals über 300 internationale PreCollections für Fabrics, Additionals sowie Denim & Sportswear und damit die ersten wichtigen Tendenzen und Entwicklungen an neuen Stoffen und Farben.

Das selektiv erweiterte Portfolio bot eine noch stärkere Zugkraft für international etablierte und qualitativ hochwertige Marken wie Lagerfeld, Wunderkind, Escada, Hugo Boss, Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Baldessarini, Strellson, Cinque, Lala Berlin oder Liu Jo. Ebenfalls vor Ort waren Einkäufer und Teams von deutschen Konfektionären wie Laurèl, Riani, René Lezard, Marc Cain, Schumacher, Strenesse, Comma und MAC neben Drykorn, Alberto, Marc O’ Polo und zahlreichen weiteren. 

“Wir freuen uns sehr, dass die VIEW als Preview-Messe zum Saison-Einstieg der Konfektion mittlerweile ein unvergleichliches Angebot an internationalen Kollektionen für die wichtigen Segmente bietet. Der Termin erweist sich als optimal für die Branche und bietet offensichtlich den richtigen Rahmen zum richtigen Zeitpunkt für ein konzentriertes Arbeiten. Gerade die konstant hohe Qualität und wachsende Frequenz auf Besucherseite bestätigt dies. Erfreulich ist zudem, dass der Denim- und Sportswear-Bereich mit ausgewählten namhaften Anbietern sehr gut angenommen und zu diesem Zeitpunkt stark nachgefragt wird”, resümiert Wolfgang Klinder, Geschäftsführer der MUNICH FABRIC START. 

VIEW bietet kreativen Interpretationsspielraum
Die Dynamik des Marktes erfordert flexibles Agieren der Konfektionäre. “Der Kollektionsrhythmus hat sich noch einmal extrem nach vorne verschoben, daher wird der Preview-Termin für uns immer wichtiger”, sagt Kai Adrian von Boss Orange, der für die Linie von Hugo Boss auf der VIEW bereits konkret nach Stoffen sucht. “Wir bestellen hier schon Laschen und einige Meter für Protos. Darüber hinaus finden wir hier auch immer wieder echte Highlights, mit denen wir die Kollektionsbasis ausarbeiten. Auf der VIEW können wir als Kreative unseren Interpretationsspielraum voll ausschöpfen.” Ähnlich sieht dies auch Jennifer Rees-Bowen von Calvin Klein: “Für uns bietet die VIEW einfach den perfekten Zeitpunkt, tiefer in die Kollektionserstellung einzusteigen. Wir starten bereits im Mai mit der Erarbeitung der ersten Konzepte. Umso erfreulicher ist es dann, wenn wir hier Mitte Juli teilweise 70 % der fertigen Kollektionen sichten können, da wir zwei bis drei Wochen nach der VIEW bereits mit der konkreten Order beginnen.”

“Der frühe Einstieg in die Saison, den uns die VIEW ermöglicht, gibt Raum für die nötige Inspiration, die jede gute Kollektion braucht”, betont auch Saia Gulzar von Tommy Hilfiger, die mit Kollegen für beide Tage aus Amsterdam angereist ist. Airfield ist mit einem 5-köpfigen Einkaufsteam auf der VIEW unterwegs: “Auch wenn wir vorher schon die grobe Richtung im Design festgelegt haben, ist die Reise nach München doch immer wieder der nötige Reality Check, um das Angebot der Textilindustrie zu sichten und die besprochenen Themen mit Leben zu füllen.”

Steigerung der Besucherfrequenz und Verweildauer
Neben einer durchweg hohen Besucherfrequenz hat sich auch die Verweildauer deutlich verlängert. Einkäufer und Designer international renommierter Marken aus Europa nutzten beide Messetage für die Sichtung der ersten Kollektionsinnovationen und -Highlights. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Besucher- Frequenz mit einem erneuten Plus von 19 % deutlich erhöht.

Erweitertes Portfolio und optimiertes Arbeiten
Insgesamt konnte die VIEW 22 Neuzugänge, darunter namhafte Marken der italienischen Marzotto- Gruppe, sowie weitere Aussteller aus England, Portugal und Japan verzeichnen. Manuel Höchel, erstmals mit der Kollektion Fratelli Balli auf der VIEW, ist “...mehr als überrascht, wie effizient das Arbeiten hier ist. Durch die beiden Messetage können wir drei Wochen Reisen für Hausvorlagen komprimieren, da ich hier meine Kunden an einem Ort bedienen kann. Viele Marken haben schon Frühprogramme für Herbst/Winter gemustert und Tester für Protos geschrieben oder bereits konzentrierter in mehreren Farben geordert.”

Das Interesse für Neuheiten sei groß. Durch die Möglichkeit, auf der VIEW intensive Gespräche zu führen, bekäme man als Aussteller das nötige Feeling dafür, was der Markt braucht, so Nicole Marchal von Philea. Mit den entsprechenden Wochen Vorsprung zu den Hauptmessen im September könne man noch gewinnbringend auf die Nachfrage reagieren - so der Tenor vieler Anbieter. Produktgruppen könnten anders gewichtet oder bestimmte Farben nachgezogen werden. Das sei das große Plus der VIEW, sagt Marchal.

Die final entwickelten Kollektionen für die Saison Autumn.Winter 16/17 werden dann auf der kommenden MUNICH FABRIC START von 1. bis 3. September 2015 zu sehen sein, die mit einem neuen Rekord von rund 1000 internationalen Ausstellern den offiziellen Start in die neue Saison bildet. Auch die BLUEZONE am 1. und 2. September ist mit rund 80 Ausstellern, darunter die führenden europäischen Denim-Weber und Finisher neben relevanten Neu-Ausstellern, stark wie nie besetzt. Die nächste VIEW Premium Selection zum Einstieg in die Saison Spring.Summer 17 findet am 9. und 10. Dezember 2015 im Münchner MVG Museum statt.

Alle weiterführenden Informationen zur VIEW sowie zur kommenden MUNICH FABRIC START finden Sie auf den Webseiten www.viewmunich.com und www.munichfabricstart.com.

FABRIC REPORT - Erste starke Themen für Autumn.Winter 16/17

Modisch im Vordergrund stehen für Autumn.Winter 16/17 neue Strukturen und Oberflächeneffekte, umgesetzt in innovativen Jacquards, Microdessins wie kleinen Waben - oder Waffelstrukturen sowie 3D-Effekten. Gut besprochen werden neben Wolle im Allgemeinen weiterhin haarige und verfiltze Oberflächen. Für volumigere Looks gibt es ein großes Angebot an gebondeten Materialien mit interessanten Materialpatchings. Basic-nahe Qualitäten punkten mit speziellen Veredelungen für einen seidig weichen Griff oder verfügen über nötige Performance-Qualitäten durch Stretchanteile oder sind noch funktionaler mit Membranen ausgestattet. Denim- und Sportswear inspirierte Themen sind Bestandteil vieler Kollektionen und schlagen sich auch in einer breiten Farbpalette an Indigo-Tönen nieder. Neben vielen Blau- Nuancen kristallisieren sich Bordeaux- sowie gebrannte Rottöne und natürliche Lodengrüns als Highlights heraus. Vereinzelt sieht man auch noch sportliches Orange, Grün und Gelb vor dem Hintergrund vieler gedämpfter, ruhiger Sand, Beige, Off-white und Grautöne.

Die Themen und Fabrics für Autumn.Winter 16/17 finden Sie in unserem Fabric Report zusammengefasst. VIEWMUNICH

VIEW PREMIUM SELECTION KICKS OFF THE AUTUMN.WINTER 16/17 SEASON WITH OVER 300 INTERNATIONAL COLLECTIONS

The initial colours and materials for the coming season, plus the latest innovations and findings developments, will be in focus at the pre-view trade fair VIEW Premium Selection. 14 and 15 July 2015 will see the Autumn.Winter 16/17 season open for the fashion and textile industries in Munich.

Over 300 pre-collections made by internationally established weaving mills and manufacturers will be exhibited for the first time. With 22 new collections displayed in the VIEW Fabrics and VIEW Additionals segments the carefully compiled portfolio will be extended to include the following high-quality suppliers:

LANIFICIO FRATELLI CERRUTI, MARZOTTO, ERCEA, LANIFICIO FRATELLI BACCI, ET ESSENZA TESSILE, SAMPIETRO, LANIFICIO FRATELLI BALLI, METALLBOTTONI, NASTRIFICIO VICTOR.

Additionally, the VIEW Denim & Sportswear segments as well as VIEW Design Studios will showcase recent denim and cotton developments as well as print and pattern novelties.

The ever-increasing demand for these early presentation dates voiced by both producers and ready-to-wear manufacturers underscores the importance VIEW Premium Selection has as a platform for the European market. This is also confirmed by the selective expansion of ranges to include additional international suppliers from countries such as Italy, England, Portugal and Japan, to name but a few. 

Boasting a comprehensive line-up for women's and men's wear VIEW Premium Selection gives the sector all the components it requires for developing their collections at this point in time. Over two intense trade fair days the initial trends, colours and innovations for fabrics and findings can be spotted and directly incorporated into the production process. Numerous buyers and designers from renowned international brands are smart enough to take advantage of this option on a regular basis.

VIEW PRE-TRENDS AUTUMN.WINTER 16/17

The current development highlights will be staged at the VIEW Trend Forum - an inspirational area in the foyer of the MVG Museum.

For Autumn.Winter 16/17 technical materials and textures will move to the fore in fashion terms. Some highlights can be found in the collections presented by ALCANTARA, BECAGLI, DEBS CORPORATION, EFILAN and NINO. MARZOTTO presents pasty surfaces for jackets and coats that are finished with loving attention to detail, which appear calm and exude both purity and intimacy - inviting to be made into garments.

Pure materials such as leather or silk - with technical finishes - will gain ground in winter in gloomy and elegant Gothic looks. Luxury, shine and patent elements are key in the collections from LEDER FAUCK and silks from BARTH-KÖNENKAMP or COCOONS. 

Creativity galore and a touch of contemporary nostalgia are reflected by rich jacquards, memphis prints, patterned textures and 70s-style bright yarns. Hedonism, fun and imagination produce fashion looks like in the heyday of Studio 54. A wide variety of this textile diversity is presented in wovens by MALHIA KENT, IL PANDA, PHILEA, FAISA and BONOTTO or in knitted fabrics by INWOOL, WALTEX and LANIFICIO ROMA. The DINAMO, DI FABIO and ORMEZZANO collections have a more masculine slant. Findings by PRYM FASHION, KNOPF SCHÄFER, BRB or LINEA PRESTIGE deliberately decorate the garments or discreetly underline their fashion statement.

For denims magic meets science. High-performance stretch materials are combined with incidental moon-wash looks by DESTRO DIFFUSIONE, TEJIDOS ROYO or ITV, for example. 

For prints, abstract motifs continue to be the measure of all things - regardless of whether their inspirations are natural, graphic or futurist - exhibited at the Design Studios by DESIGN UNION and CIRCLELINE. LICA presents Asian-inspired winter floral motifs, combinations of large graphic tribal patterns with classic ethnic motifs alongside new patch-look techniques. 

EVENT PREVIEW

Just a few weeks after VIEW the final versions of the collections will be on show at MUNICH FABRIC START from 1 to 3 September 2015. The first of the European fabric trade fairs, it marks the international kick-off to the Autumn.Winter 16/17 season with 1,000 suppliers. BLUEZONE will run concurrently on 1 and 2 September 2015 and will be as strong as ever, boasting 80 vendors.

 

THE NEW POINT OF VIEW – VIEW Premium Selection überzeugt mit erfolgreichem Einstieg in die Saison Spring.Summer 16

  • + VIEW zeigt 300 Kollektionen für das Premium Segment in München
  • + Erster Präsentationstermin ist für die Branche exklusiv
  • + Ausbau der Denim- und Sportswear überzeugt
  • + Premium Brands bestätigen Qualität der Besucher

Zwei intensive und inspirative Messetage stehen für einen erneut sehr gelungenen Einstieg in die Saison Spring.Summer 16. Die vergangene VIEW Premium Selection präsentierte mit einem Portfolio von rund 300 ausgewählten Anbietern die ersten Kollektionsentwicklungen und Neuheiten für Fabrics, Additionals sowie Denim und Sportswear. Vertreten waren die führenden internationalen Weber und Hersteller, die Ihre Innovationen erstmals auf der VIEW präsentierten und erneut namhafte Konfektionäre und Marken nach München zogen. Die Bedeutung der Preview-Messe und dieses ersten Termins für die Branche bestätigt sich als zum absolut richtigen Zeitpunkt. Das einzigartige Kollektions-Angebot dient den Designern und Einkäufern als wichtige Orientierung und Inspirationsquelle für die ersten Material- und Farbtrends der kommenden Saison, die die Basis für die Gestaltung der neuen Kollektionen legen.

Auch die beständige Zugkraft der VIEW für international etablierte Marken wurde durch die erneut sehr qualitative Besucherstruktur bestätigt. Das deutliche Besucherwachstum aus dem vergangenen Juli konnte für die zweite Messe im MVG Museum nochmals leicht ausgebaut werden. Vor Ort waren die Einkaufsteams und Designer von Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Lagerfeld, Baldessarini, Windsor, Hugo Boss, Marc Cain, Drykorn, Akris, Riani, René Lezard, MAC und LaLa Berlin neben Alberto, Gardeur, Marc O’Polo, s.Oliver, Comma und weiteren. „Wir sind mit einem Team von elf Leuten aus fast allen Produktlinien auf der VIEW vertreten, die den perfekten Einstieg in die neue Saison bietet. Mit den ersten Eindrücken und Inspirationen, die wir hier gewinnen, können wir mit vielen Ideen früh starten. Es geht hier in erster Linie um neue Qualitäten und Entwicklungen sowie Farbtrends, die wir in den PreCollections sehen und die uns den roten Faden für die Kollektion liefern. Wir erwarten hier keine fertigen Kollektionen, sondern suchen nach den aktuellen Entwicklungen, die wir in die Erstellung der Protos übernehmen. Somit können wir dann auf der MUNICH FABRIC START schon in die Finalisierung und Verdopplung gehen“, sagt Jochen Vits, Purchasing Manager bei Brax.

Erstmals präsentierten Design Studios zu diesem frü- hen Termin ihre Neuheiten im Print- und Patterns-Bereich und rundeten das Portfolio auf einer Kreativflä- che ab. Vor allem das zu dieser Saison erweiterte Angebot an Denim und Sportswear Kollektionen fand großen Anklang. „Wir sind sehr überrascht, wie effektiv der Messeauftritt für uns hier ist. Das wichtigste Kriterium für uns war die Qualität der Besucher – und die hat an beiden Messetagen mehr als überzeugt. Die einmalige Location macht die Veranstaltung darü- ber hinaus zu etwas Besonderem.“, resümiert Norbert Hinderberger von Candiani SpA auf Ausstellerseite.

Die Veranstalter sind dank des großen Anklangs und der durchweg positiven Stimmung mit der Entwicklung und Ausrichtung der VIEW als Preview-Konzept der MUNICH FABRIC START mehr als zufrieden. „Es ist uns gelungen, innerhalb sehr kurzer Zeit das Portfolio zu verdoppeln und dahingehend auszubauen, verschiedene Produktgruppen zu bedienen. Über den großen Zuspruch dieses ergänzenden Konzeptes freuen wir uns sehr und sehen großes Potential für die langfristige Etablierung und Weiterentwicklung der VIEW als Ergänzung zur MUNICH FABRIC START. Wir werden die VIEW kontinuierlich weiter hegen und pflegen, auf unsere bewährte Art und so wie wir das können – we love VIEW“, sagt Wolfgang Klinder.

Trends Spring.Summer 16
Bei den Stoffen steht ein besonderes „Touch & Feel“ weiter stark im Fokus, mit sehr soften Ausrüstungen. Erste Material-Trends kristallisieren sich bereits heraus. Jacquards sind ein großes Thema in beinahe allen Kollektionen und in entsprechend kreativen Umsetzungen, von abstrahierten und geometrischen Mustern über florale Dessins bis hin zu Ethno-inspirierten Mustern und Minimaldessins. Im Denim- und Sportswear-Bereich sind die extrem unterschiedlichen Wünsche der Designer deutlich wieder zu finden. Von super soft in hell bis trocken und stabil in raw Indigo. Hinzu kommen besonders unterschiedliche Leichtgewichte für Sakkos und Blazer. Und erneut viel Jersey für eine sportive Umsetzung in der Konfektion. Für volumigere Looks gibt es ein großes Angebot an gebondeten Materialien mit interessanten Materialpatchings. Die Farbpallette erstreckt sich von Weiss-, Beige-, Grau- und Naturnuancen in den Fonds über Pastelle bis hin zu kräftigen Sportsweartönen. Neon in Orange, Pink und Gelb finden wir punktuell in Mustern und Rapports wieder. Weiter gut besprochen werden Blau- und Indigotöne, auch in gewaschenen Optiken. Weitere Informationen zu den Trends entnehmen Sie bitte dem VIEW FABRIC REPORT auf den folgenden Seiten.

Zur kommenden MUNICH FABRIC START von 2. bis 4. Februar 2015 werden rund 950 internationale Aussteller erwartet, die in den voll ausgebuchten Hallen zum Start der internationalen Stoffmessen für die Saison Spring.Summer 16 ein vielfältiges Portfolio prä- sentieren. Auch die BLUEZONE am 2. und 3. Februar ist mit rund 80 Ausstellern, darunter die führenden europäischen Denim-Weber und Finisher neben marktstarken Neu-Ausstellern, erneut ausgebucht. Damit ist sie so stark besetzt, wie nie zuvor. Alle weiterführenden Informationen zur VIEW sowie zur kommenden MUNICH FABRIC START finden Sie auf den Webseiten www.viewmunich.com und www.munichfabricstart.com Die nächste VIEW Premium Selection zum Einstieg in die Saison Autumn.Winter 16/17 findet am 14. und 15. Juli 2015 im Münchner MVG Museum statt.

Preview Textile Fair der MUNICH FABRIC START zeigt 300 Kollektionen für Fabrics, Additionals, Denim & Sportswear

Am 9. und 10. Dezember 2014 eröffnet die VIEW Premium Selection die neue Saison Spring.Summer 16 für Fabrics und Additionals. Führende internationale Anbieter der Textilbranche präsentieren in München ein ausgewähltes Portfolio aus rund 300 PreCollections für die gehobene Konfektion. Mit den Bereichen VIEW Fabrics und VIEW Additionals, einer erweiterten VIEW Denim & Sportswear Area sowie einer erstmals inszenierten Kreativ-Fläche für internationale Design Studios wird Einkäufern und Designern namhafter Marken eine umfassende, qualitativ hochwertige Plattform zum Saisoneinstieg geboten.

Damit präsentiert die VIEW als in dieser Form international bislang einzigartiges Messeformat zum frühestmöglichen Zeitpunkt ein abgestimmtes Portfolio, das der Textil- und Modebranche die ersten wichtigen Materialtrends und Farbimpulse für die Gestaltung der neuen Kollektionen liefert. Bestätigt wird die wachsende Bedeutung des Termins auch auf Ausstellerseite. Durch den Umzug der VIEW ins MVG Museum zum Juli 2014 können die Veranstalter auf diese Entwicklung reagieren, das Portfolio gezielt weiter ausbauen und segmentieren.

„Die Entwicklung der VIEW als erster Messetermin für die neue Saison ist sehr positiv und zeigt deutlich, dass die Branche eine Plattform für die Präsentation der ersten Tendenzen braucht. Glücklicherweise konnten wir zum richtigen Zeitpunkt in eine angemessene Location umziehen, die der wachsenden Nachfrage gerecht wird und die Entwicklung und den Ausbau der VIEW als ergänzendes Messeformat zur MUNICH FABRIC START erlaubt“, sagt Wolfgang Klinder.

Auf Wunsch kann somit erstmals eine eigene Fläche für Design Studios realisiert werden, die den frühen Termin der VIEW ergänzend zur MUNICH FABRIC START nutzen, um die Innovationen für Prints und Patterns zu zeigen. Hier präsentieren sich Lica Design, Design Union, The Collection und Whiston & Wright.

Neben einem gewohnt starken Portfolio aus namhaften wie hochwertigen Anbietern ergänzenfolgende Neu-Aussteller das Angebot an Fabrics und Additionals:

Manteco | Yünsa | Paolo Oliveira | Canepa | Mantero Seta | Brecotessile | Nilorn Vor allem der Denim und Sportswear Bereich hat sich auf Grund der hohen Nachfrage stark weiterentwickelt. Hier bestätigt die erstmalige Präsenz einiger leading Denim Brands, dass der Preview- Termin ergänzend zur BLUEZONE genutzt wird und notwendig ist. Die neuesten Materialentwicklungen, Waschungen und Finishings werden neben weiteren präsentiert von: Candiani SpA | Lanificio Europa SNC | Berto | Cappio | Tejidos Royo | Santanderina | Pordenone Mit dem VIEW Trend Forum wird im Foyer des MVG Museums eine Inspirationsfläche inszeniert, die die Essenz der Innovationen und aktuellen Entwicklungen für die Stoffe, Zutaten und Farben der neuen Saison als Orientierungsgrundlage gebündelt zusammenfasst.

Trend PreVIEW Spring.Summer 16
Zur Spring.Summer Saison 16 pendelt das Trendbarometer in die verschiedensten Richtungen. Romantische Themen schlagen sehr stark durch. In mediterranen Retro-Stimmungen mit verträumten Druckmotiven, zarten Farben und verspielt eleganten Silhouetten wird Lebensfreude getankt. Sehr technisch, futuristisch und dennoch traditionell orientiert, ist der Einfluss von orientalischen Schwingungen zwischen 1000 & einem Tag. Noch stärker schwingt das Pendel zwischen sportlichen und psychedelischen Einflüssen, die zu kreativer Höchstform animieren. Doch letztlich dreht sich alles um die Ruhe im Selbst. „Wir setzen dabei u.a. auf kontrastierende Elemente wie z.B. ausgeprägte Oberflächenstrukturen mit dreidimensionaler Qualität wie Drill, Panama, Nadelkissen, grafische Strukturbilder auf kompakten runden Geweben. Reiche Doppelgewebe mit überraschenden Abseiten, Netz- und Piqué-artigen Strukturen mit skulpturaler schmiegsamer Eigenschaft. Aufbrechende, sich bewegende Oberflächen mit verschwimmenden Effekten durch Musterbilder und den Einsatz ungewöhnlicher effektreicher Garne. Im Gegenzug dazu entwickelt sich auch einegewisse Einfachheit, im Griff geschlossen, fast steif und roh, für geradlinige, skulpturale Silhouetten. Fließende, schwingende aber volle, oftmals doppelt gewebte Crepes in Viscose und Mischungen runden die Vielfalt ab, die anschmiegsame drapierende Variante des skulpturalen Arbeitens“, gibt Karin Fechner einen Ausblick auf die Entwicklungen von Viscotex und Cinquantanovecento für die neue Saison. Bereits wenige Wochen nach der VIEW werden die final entwickelten Kollektionen erstmals auf der MUNICH FABRIC START präsentiert, die vom 2. bis 4. Februar 2015, und damit diesmal von Montag bis Mittwoch, im MOC stattfindet. Zusammen mit der BLUEZONE, die wie gewohnt parallel an den ersten beiden Messetagen am 2. und 3. Februar in der angrenzenden Zenith Halle läuft, bildet die MUNICH FABRIC START den offiziellen Auftakt der internationalen Stoffmessen in die Saison Spring.Summer 16. Bereits jetzt können die Veranstalter mit rund 950 internationalen Anbietern ausgebuchte Flächen in allen Segmenten verzeichnen. Weiterführende Informationen zur VIEW inklusive Pressegalerie mit aktuellen Impressionen finden sich auf der Homepage zur Veranstaltung: www.viewmunich.com.