Vor- und Nachberichte zur Messe

Die aktuellen Pressemitteilungen

VIEW PREMIUM SELECTION - STARKES ANGEBOT, UNEINGESCHRÄNKTE AKZEPTANZ.

Die VIEW Premium Selection ist als erste Veranstaltung internationaler Stoffmessen gesetzt. Dynamisch und progressiv startete die bereits 16. Auflage der VIEW am ersten Tag und schloss mit einem leichten Besucher-Plus am Mittwochabend. Namhafte Einkäufer und Designer markt- und trendstarker Labels und Marken aus den Segmenten Woman und Man sowie den Bereichen Denim- und Sportswear zeigten sich beeindruckt von den teilweise schon sehr weit entwickelten und damit aussagekräftigen mehr als 300 Kollektionen zum frühen Termin.  

Vor Ort waren die führenden Kreativteams der gesamten deutschen Konfektion sowie namhafter Marken und Designer. Aus dem benachbarten Ausland vertreten waren unter anderem Alexander McQueen, Calvin Klein, Tommy Hilfiger, Akris, Daks und Norse Project.

"Wir freuen uns über das zunehmende Interesse internationaler Besucher sowie einer erneut positiven Entwicklung der Besucherfrequenz. Die Qualität der Anbie-ter ebenso wie die inhaltliche Ausarbeitung der Erstkollektionen sind ein klares Statement für Kontinuität und zusätzliches Entwicklungspotenzial. Dies stärkt eindeutig den frühen Termin der VIEW als Season Opener. Mit der in wenigen Wochen stattfindenden MUNICH FABRIC START bieten wir der Branche somit zum optimalen Zeitpunkt ein ganzheitliches Messeprofil." 

Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START 


Die VIEW Premium Selection ist längst über den Status einer reinen Informationsmesse hinausgewachsen. Das Portfolio der bereits vielfach weit entwickelten Kollektionen steigt von Saison zu Saison. Immer mehr der nach München angereisten internationalen Designer und Einkäufer nutzen das breite Angebot und die fundierten Informationen zu den ersten Material- und Farbtrends, um bereits zum Saisonauftakt die Kernaussage ihrer Kollektionen zu konkretisieren. 

"Die VIEW Premium Selection ist mit dem ausgesuchten Portfolio die entscheidende Erstinformation für Designer und Einkäufer. Und damit inhaltlich das richtungsweisende Format für eine fundierte und verkaufsstarke Kollektionsgestaltung. Des Weiteren sorgt der unmittelbare und wichtige Austausch zwi- schen Stoffanbieter, Konfektion und Design für ein hohes Maß an Sicherheit in der finalen Entwicklung des Portfolios für die Saison 17/18." 


Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START 

 

DIE WICHTIGSTEN TRENDS IM ÜBERBLICK 

Auf großes Interesse stießen Qualitäten mit verstrichenen Oberflächen in der Version supersofter Wolltypen. Viel beachtet auch die raffiniert ausgearbeiteten und für den Winter "erschwerten" Jerseys, teils mit Abseite, teils mit Print- oder Multicolour-Effekten. Ganz wichtig die Diskussion rund um das Thema Nachhaltigkeit, das als Storyteller fungiert und für einen eindeutigen Mehrwert des Stoffs und letztendlich des Kleidungsstücks sorgt. Gewünscht wird darüber hinaus mehr Funktion in Form von technischer Materialunterstützung. Auch dies subtil integriert, dafür aber stark kommuniziert und nie als technisches Element die Optik bestimmend. Zumindest nicht im Fashionbereich. Zu den Innovationsthemen des Winters zählen -3D-Techniken in Struktur und Druck. 


Im VIEW Fabric Report anbei haben wir die Fabric Highlights der neuen Saison für Sie zusammengestellt. 

 

» VIEW FABRIC REPORT

 

 All diese Strömungen und Trendentwicklungen werden innerhalb der nächsten Wochen vertieft, ergänzt und auch in Teilen schon wieder den sich permanent ändernden Marktanforderungen entsprechend aktualisiert und final ausgebaut.  

 

Zur MUNICH FABRIC START vom 30. 08. bis 01.09.2016 zeigen dann erstmals über 1.000 internationale Anbieter in über 1.600 Kollektionen auf dem MOC Gelände ihre Kollektionen Autumn.Winter 17/18 für Woman, Man, Denim und Sportswear auf einer Gesamtfläche von über 42.500 Quadratmetern in sieben Hallen und segmentierten Areas. 

VIEW PREMIUM SELECTiON - DYNAMISCHER KICKOFF IN DIE SAISON AUTUMN.WINTER 17/18

Die Preview Textile Fair der MUNICH FABRIC START bietet ein starkes Portfolio innovativer Fabrics und Additionals neben exklusiven Trendinformationen. 

Mit über 300 PreCollections zur Saison autumn.winter 17/18 setzt die VIEW Premium Selection vom 5. bis 6. Juli 2016 zum frühen Termin ein starkes Signal in die Branche.

Internationale Top-Weber und Zutatenhersteller stellen ihre neuesten Entwicklungen in den Bereichen Fabrics und Additionals in München vor. Ein qualitativ hochwertiges und trendweisendes Portfolio aus mehr als 300 internationalen Kollektionen erwartet die Designer und Einkäufer marktstarker Global Player.  

Es ist ein Auftakt nach Maß, der sich durch die gesamte Bandbreite der hier gezeigten Segmente zieht: VIEW FABRICS für Stoffe, VIEW ADDITIONALS für Zutaten und Accessoires, VIEW DENIM & SPORTSWEAR sowie VIEW DESIGN STUDIOS für individuelle Print und Pattern Dessins. Diese repräsentative Range garantiert einen ersten verlässlichen und trendweisenden Einblick in die Saison. 

Erstmals auf der VIEW präsentiert werden die Kollektionen von BENDINI, MIROGLIO, ELYAF und die AGENTUR KAREN GERKE im Segment VIEW FABRICS, KNOPF UND KNOPF bei VIEW ADDITIONALS sowie EUROPA und TUSA DENIM für VIEW DENIM & SPORTSWEAR. 

 

Sie erweitern das bestehende Portfolio der renommierten und namhaften Anbieter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, England, der Türkei, Japan und der starken Beteiligung italienischer Kollektionen. 

Mit diesen Neuzugängen erhöht sich der Anteil der ausländischen Firmen kontinuierlich und unterstreicht den Qualitätsanspruch dieser frühen Informationsplattform. 


» VIEW BRAND LIST AUTUMN.WINTER 17/18


"Die starke Position der VIEW als Kickoff-Veranstaltung in die Saison wird durch den großen Zuspruch der Anbieter untermauert. Dafür stehen auch die internationalen Neuzugänge renommierter Unternehmen. Stabil ist weiterhin die hohe Qualität an Marken, die sich vorab registriert haben, um bereits zu diesem frühen Zeitpunkt einen umfassenden und tief in die Materie reichenden Informationsvorsprung zu bekommen. Die VIEW bietet eindeutig das ideale Forum für einen kreativen und konstruktiven Austausch innerhalb der einzelnen Stufen." 

Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START 



VIEW PRE-TRENDS AUTUMN.WINTER 17/18

Beeindruckend ist das Spannungsfeld der Trendströmungen autumn.winter 17/18. Handwerkliches kooperiert mit High-tech. Artifizielles mit Sportivem. Es ist ein deutlicher Wandel in Design und Style zu erkennen. So variieren Retro und Melancholy in tonigen Jacquards, strahlenden Samten, grafischen Velvets und floralen Dessinierungen. Einen zusätzlichen Schwerpunkt bilden progressiv klassische Musterungen mit strukturierter Oberfläche. In einer von den Anbietern weiter favorisierten Thematik treffen Transparenz und Spitze auf Filz. Jacquards und hochwertige Twills zeigen sich in gedeckt subtilen Farbharmonien. 

Deutlich herausgearbeitet sind bereits jetzt Serien in sportiven, farbdynamischen Materialien mit Nature Touch in der Kombination von Handwerklichem mit Function als stofflich inspirierende Hybride. Der facettenreiche, fantasievolle Hype rund um Denim und Sportswear setzt sich fort. Favorisiert sind cleane, satorisierte Denims, Indigo Cord und unifarbiger Köper. Schlüssig wirken Neuentwicklungen in Funktions Finish und charaktervollen handgewebten Prototypen. 

 

WGSN - THE VISION A/W 17/18: THE GREAT RESET 

Dienstag, 05. Juli 2016 | 11.00 Uhr & 15.00 Uhr | VIEW GALLERY

Einen exklusiven Ausblick auf die Strömungen und Trends der neuen Saison gibt WGSN als international führender Trendforecaster und Kompetenzpartner der MUNICH FABRIC START. Darüber hinaus steht das Expertenteam um Kim Mannino, Head of WGSN Live, auch für individuelle Gespräche und Informationen zur Verfügung. 


» MEHR INFORMATIONEN & ANMELDUNG


PREVIEW - MUNICH FABRIC START ERSTMALS MIT MEHR ALS 1000 ANBIETERN

Zur MUNICH FABRIC START, vom 30.08. bis 01.09.2016, werden die final ausgearbeiteten Kollektionen im Rahmen des Gesamtspektrums von über 1.600 Kollektionen präsentiert. Zur 41. Veranstaltung zeigen erstmals mehr als 1.000 Anbieter ihr Portfolio an Stoffen und Zutaten auf einer um zwei Hallen erweiterten Fläche. Die MUNICH FABRIC START und die BLUEZONE bilden damit einmal mehr die besten Voraussetzungen für den internationalen Start in die Saison Autumn.Winter 17/18. 

Premiere hat die Eröffnung des KEYHOUSE (Halle 5) als Innovations- und Kreativforum für neueste Technologien, innovative Stoffentwicklungen, Produkte und Lösungen sowie zukunftsorientierte nachhaltige Ansätze und Macro Trends. 

Neu aufgestellt findet parallel am 30. und 31.08.2016 die BLUEZONE (Halle 6 + 7) statt, die um eine zweite Halle erweitert ist. Im CATALYZER zeigen ausgewählte Denim Brands ihre aktuellen Entwicklungen an Heritage Blue Prints und Sustainability.

Weitere Informationen zu den Neuerungen der MUNICH FABRIC START und BLUEZONE folgen in Kürze.

VIEW Premium Selection gewinnt weiter an Dynamik

Preview Textile Fair der MUNICH FABRIC START wird als wichtigste Messe in Europa gesehen

Erste Entwicklungen an neuen Stoffen und Farben für Spring.Summer 2017 werden erstmals in München gezeigt 

Wachsende, internationale Resonanz auf Besucherseite

Ein großes Interesse an textilen Neuheiten beflügelt den Saisonauftakt: Unter hohem Besucherandrang hat die VIEW Premium Selection am 9. und 10. Dezember in München die Saison Spring.Summer 2017 für die Mode- und Bekleidungsindustrie eröffnet. Vor Ort trafen führende Anbieter in den Segmenten Fabrics, Additionals sowie Denim & Sportswear, die zusammen ein ausgewähltes Portfolio von über 300 PreCollections präsentierten, auf ein namhaftes Fachpublikum aus Deutschland und dem europäischen Ausland. Unter den Gästen waren neben Designern und Einkäufern der gehobenen deutschen Konfektion auch internationale Labels wie Jil Sander, Tommy Hilfiger, Calvin Klein oder Lagerfeld vertreten. 

Carsten Fiebig, Creative Manager von Tommy Hilfiger Tailored, ist aus Amsterdam angereist. Er resümiert: "Die VIEW ist für mich mittlerweile die wichtigste Messe in Europa. Der Zeitpunkt ist perfekt, da ich bis Ende Januar 80 % meiner Kollektion fertig haben muss. Das Portfolio hier bietet mir dabei die nötige Auswahl, und selbst wenn mein Fokus auf den hochwertigen italienischen Anbietern liegt, nutze ich die Chance, mich breit zu informieren und schätze auch das spannende Angebot der Agenturen." 

Zahlreiche internationale Hersteller, darunter 17 Neuzugänge, präsentierten auf der VIEW ihre saisonalen Entwicklungen und Fabric Innovations der europäischen Modeindustrie zum allerersten Mal. Als konzentrierte Plattform der frühen Information und Inspiration hat die VIEW eine Eigendynamik entwickelt, die eine immer größere Anziehungskraft über den deutschen Markt hinaus ausübt.


Auf einen hochfrequentierten ersten Messetag folgte ein produktiver zweiter Messetag, an dem weiterführende Gespräche und der kreative Austausch zwischen Lieferanten und Industrie im Mittelpunkt standen. Sowohl die erneut leicht gestiegene Anzahl an Besuchern als auch die Qualität der vor Ort präsenten Firmen bestätigen Konzept und Zeitpunkt der Preview Messe deutlich. 

"Der Enthusiasmus für die neue Saison ist hier zum Greifen nah", sagt Maya Junger, Kreativchefin von Set. "Zu diesem frühen Zeitpunkt ist man noch offen und sehr aufnahmebereit. Die VIEW inspiriert uns jedes Mal aufs Neue und verleiht uns gleichzeitig ein erstes sicheres Feeling dafür, wo es in der nächsten Saison hingeht." 

In einem Punkt waren sich viele Besucher und Aussteller einig: der einzigartige Preview-Charakter dieses Messeformats, das keine finalen Kollektionen präsentiert, soll auch in Zukunft gewahrt werden, die Dynamik des Produktionsprozesses soll bewusst mit einfließen. Sowohl Hersteller als auch Kunden profitieren vom kreativen Austausch miteinander und können daraus gewonnene Ideen und Entwicklungen zu diesem strategisch frühen Zeitpunkt noch in die Kollektionsgestaltung mit aufnehmen.

"Wir mögen die besondere Arbeitsatmosphäre dieser Messe" bestätigt Werner Lampka von Fratelli Cerruti. "Hier finden wir optimale Rahmenbedingungen, um mit unseren Kunden noch Themen gemeinsam weiterzuentwickeln. Das ist ein wesentlicher Grund für uns, als Aussteller hier zu sein." 

Als richtig und wichtig erwies sich auch der Ausbau des ergänzenden Informations- und Inspirationsangebots, in dessen Zuge sich neben Agenturen wie Peclers und Promostyl auch erstmals der international führende Trendforecaster WGSN, offizieller Trendpartner der MUNICH FABRIC START, präsentierte. Helen Palmer, Director of Materials, Textiles and Knitwear bei WGSN, referierte vor voll besetzen Reihen in der Gallery des MVG Museums über The Vision S/S 17 sowie soziokulturelle Macrotrends und deren Einfluss auf das Modebild der kommenden Jahre.

Insgesamt sind die Veranstalter sehr zufrieden mit dem Verlauf und einem gelungenen Ergebnis der jüngsten Messe. "Die VIEW hat eine ganz besondere, spürbare Eigen-Dynamik entwickelt, die immer mehr Premium-Brands zum Saisoneinstieg nach München zieht. Wir registrieren einen Zuwachs an Herstellern, zudem sind die Besucher-Registrierungen viel proaktiver. Es freut uns, dass wir der Industrie und Branche zum richtigen Zeitpunkt die passende Plattform bieten können, die die VIEW und ihr Format einzigartig machen", resümiert Sebastian Klinder, Geschäftsführer der MUNICH FABRIC START.

Die finalen Stoff- und Accessoires-Kollektionen werden in wenigen Wochen im Rahmen der MUNICH FABRIC START präsentiert, die vom 2. bis 4. Februar 2016 als erste der internationalen Textilmessen den offiziellen Auftakt in die Saison Spring.Summer 2017 bildet. 

Die nächste VIEW Premium Selection zum Einstieg in die Saison Autumn.Winter 17/18 findet am 5. und 6. Juli 2016 im Münchner MVG Museum statt.

FABRIC REPORT Spring.Summer 17

Innovative Stoffe mit einem speziellen "Look and Feel" bleiben die Triebfedern für frische Sortimente. Für Sommer 2017 stehen auf der einen Seite technische und funktionelle Aspekte thematisch im Vordergrund, auf der anderen Seite natürliche Optiken. So sind Performance-Eigenschaften nach wie vor wichtiger Bestandteil vieler neuer Materialentwicklungen, sie müssen aber im Sinne einer natürlicheren Haptik dezent und subtil umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang wird Stretch auch für hochwertige Anzüge gut besprochen ebenso wie Hosenstoffe mit hohem Rücksprungverhalten, und zwar nicht nur im Sportswear-Bereich, sondern auch zunehmend in der Formalwear. Weiterhin wichtig bleiben besondere Griffe und bewegte Oberflächen in Form von Jacquards, Strukturgeweben, Mikrostrukturen, offenen Geweben sowie als neue Patchideen mit kompakten und transparenten Elementen. Ergänzend zu einem großen Angebot an fließenden Stoffen mit seidigem Touch und leichtem Glanz, die Lycra und Tencel eine gute Konjunktur bescheren könnten, werden für einen soften Griff zum Teil auch Wollbeimischungen für saisonübergreifende Waren diskutiert. Leinen erhält als klassisches Sommerthema in neuen Optiken und innovativen Zusammensetzungen neuen Auftrieb.

VIEW Premium Selection - Stark aufgestellt für einen exklusiven und inspirativen Saisonauftakt zum Sommer 2017

PREVIEW TEXTILE FAIR DER MUNICH FABRIC START SETZT AUF TEXTILE INNOVATIONEN, FABRIC HIGHLIGHTS UND EIN PLUS AN TRENDINFORMATIONEN FÜR DIE MODEINDUSTRIE

Die neuesten Entwicklungen für Stoffe und Accessoires, dazu erste wichtige Impulse für Material- und Farbtrends aus über 300 PreCollections internationaler Top-Weber und Zutatenhersteller - mit einem starken, innovativen Portfolio bietet die VIEW Premium Selection der Modeindustrie am 9. und 10. Dezember 2015 in München den perfekten Rahmen zum Einstieg in die Saison Spring.Summer 17. 

Designer und Einkäufer international renommierter Marken werden in München erwartet, um sich über die Innovationen und Highlights sowie die ersten Trends und Farben der neuen Saison zu informieren. Mit den Segmenten VIEW FABRICS für Stoffe, VIEW ADDITIONALS für Zutaten und Accessoires, VIEW DENIM & SPORTSWEAR sowie VIEW DESIGN STUDIOS für individuelle Print und Pattern Dessins bietet die VIEW der europäischen Modeindustrie bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ein exklusives Angebot aus allen Komponenten, die sie zum Start in die neue Saison benötigt.


Neben zahlreichen namhaften wie hochwertigen Anbietern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, England, Korea, der Türkei und Japan ergänzen diesmal 17 Neuzugänge das selektierte Portfolio mit interessanten Herstellern wie unter anderem: 

ACHILLE PINTO, GRATACÓS, SERATES, BLUE LINE, POLO DIVISIONE TESSUTI, MIROGLIO, ETON TEXTILE, CABALANE sowie ORMEZZANO


Insgesamt hat sich der Auslandsanteil der ausstellenden Firmen noch einmal leicht erhöht, wobei insbesondere die Anzahl der italienischen Kollektionen zugenommen hat. 

» VIEW BRAND LIST SPRING.SUMMER 17


"Immer mehr Marken schätzen das qualitative Angebot der VIEW zu diesem frühen Zeitpunkt. Insbesondere, da das Interesse an textilen Neuheiten derzeit sehr groß ist. Jede Saison selektieren wir das Portfolio sorgfältig, um Kollektionen mit hohem Innovationscharakter zu präsentieren und das Angebot entsprechend der Bedürfnisse des Marktes weiter ausbauen zu können. Die VIEW ermöglicht mit ihrer konzentrierten Arbeitsatmosphäre den wichtigen und intensiven Austausch von Industrie und Marken, der für die Entwicklung der Kollektionen und den Einstieg in die neue Saison richtungsweisend ist." 

Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START 


WGSN wird als international führender Trendforecaster und Kompetenzpartner der MUNICH FABRIC START erstmals zum Saisoneinstieg einen Ausblick auf die neuen Tendenzen geben. In einem exklusiven Trendseminar präsentiert Helen Palmer, Director of Materials, Textiles and Knitwear bei WGSN, die Tendenzen für Spring.Summer 2017. 

» MEHR INFORMATIONEN         » KOSTENLOS ZUM SEMINAR ANMELDEN



Bereits wenige Wochen nach der VIEW werden die bis dahin final entwickelten Kollektionen im Rahmen der MUNICH FABRIC START von 2. bis 4. Februar 2016 präsentiert. Als erste der europäischen Stoffmessen bildet sie mit rund 950 Anbietern den internationalen Start in die Saison Spring.Summer 17. Die BLUEZONE läuft parallel dazu am 2. und 3. Februar 2016 und ist mit rund 80 führenden Denim und Sportswear Brands abermals stark aufgestellt.