Vor- und Nachberichte zur Messe

Die aktuellen Pressemitteilungen

Durchführung der VIEW Premium Selection im Dezember 2020 leider nicht möglich

MFS

Nach der erfolgreichen Durchführung der FABRIC DAYS Anfang September 2020 als erste physische Fachmesse nach dem Lockdown sind die Veranstalter der MUNICH FABRIC START Exhibitions GmbH in die Planungen für die nächste Messerunde zur Saison Spring.Summer 22 eingestiegen. Zielsetzung war, die aufeinander aufbauenden Messeformate VIEW Premium Selection und die 6 Wochen später folgende Hauptmesse in München zu realisieren...

Liebe Presse- und Medienvertreter,

In den vergangenen Tagen hat sich die Situation drastisch entwickelt und damit die Ausgangslage verändert. Die aktuellen Covid-19 Entwicklungen und die Ungewissheit über deren weiteren Verlauf nehmen den Veranstaltern die Gewissheit, in nur wenigen Wochen eine wie gewohnt professionell umgesetzte VIEW realisieren zu können. Weitere Maßnahmen wie z.B. eine Ausweitung der Reisebeschränkungen sind ebenfalls nicht absehbar.

Dass trotz der großen Herausforderungen einer Pandemie eine Fachmesse möglich ist, hat die FABRIC DAYS bewiesen. Vor dem Hintergrund der momentanen Entwicklung halten die Veranstalter eine Fachmesse Anfang Dezember allerdings nicht mehr für vertret- noch verantwortbar. Denn die Gesundheit und Sicherheit aller Aussteller, Besucher und Mitwirkenden auf den Messen hat immer oberste Priorität.

 

DURCHFÜHRUNG DER VIEW PREMIUM SELECTION NICHT MÖGLICH

Vor dem Hintergrund der gravierenden Entwicklungen sehen sich die Veranstalter daher veranlasst, die VIEW Premium Selection vom 01. – 02. Dezember 2020 abzusagen.

 

„Die Absage der Preview Messe VIEW ist definitiv eine schwere Entscheidung für uns, die auf unserem Sicherheits- und Verantwortungsbewusstsein gestützt ist. Denn bis Anfang Dezember sind es nur noch wenige Wochen – eine sehr kurze Zeit, in der das Risiko auf Basis des Infektionsgeschehens nicht ausreichend genug einzuschätzen ist, um mit der Planung der VIEW fortzufahren. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir unsere Reisetätigkeit und sozialen Kontakte auf ein Minimum beschränken sollten – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt mit Ausblick auf die kommenden Wochen.“
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

 

 

PLANUNG DER FABRIC DAYS VOM 26. – 28. JANUAR 2021

Nun konzentriert sich das Team auf die Organisation der zweiten Ausgabe der FABRIC DAYS vom 26. – 28. Januar 2021 im MOC München und ist zuversichtlich, der Textilindustrie den gewohnten Termin für die Präsentation der Spring.Summer 22 Kollektionen bieten zu können.

Das schlanke, business-fokussierte Format der FABRIC DAYS bietet die jetzt nötige Flexibilität, um schnell auf möglicherweise veränderte Gegebenheiten in den kommenden Monaten angepasst werden zu können. Oberstes Ziel ist hier, der Industrie die nötige Planungssicherheit und eine physische Textilmesse für den persönlichen Austausch zu bieten. Dabei berufen sich die Veranstalter besonders auf den Rückhalt der Textilbranche und das Vertrauen in dieser außergewöhnlichen Zeit.

 

„Selbstverständlich setzen wir alles daran, trotz der sehr dynamischen Zeiten unsere Planungen zu realisieren. Dies ist eine Perspektive für die Branche und unser festes Ziel, welches wiederum nur über einen gemeinsamen Effort erreicht werden kann. Flexibilität und Zusammenhalt ist jetzt besonders gefordert. Wir sind bereit, der Branche eine Plattform in München für den persönlichen Austausch zu bieten, sofern dies möglich und für alle Beteiligten verantwortbar ist.“
Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START

 

Die ersten fixen Zusagen und Anmeldungen für die FABRIC DAYS vom 26. – 28. Januar 2021 liegen dem Team der MUNICH FABRIC START bereits vor. Die Veranstalter rechnen wieder mit einem hochwertigen Kollektions-Portfolio von rund 400 internationalen Lieferanten, die ihre Neuheiten für die Spring.Summer 22 Saison in München präsentieren.

 

FABRIC DAYS

Spring.Summer 22

26. – 28. Januar 2021

----------------------------

Die Pressemitteilung finden Sie hier zum Download.

Passendes Bildmaterial finden Sie in unserer Pressegalerie.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Chantal Gräff: cgr@munichfabricstart.com

ABSAGE DER VIEW PREMIUM SELECTION AM 14. & 15. JULI 2020 IN MÜNCHEN

MFS

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und auf Basis der wertvollen Einschätzung und Einblicke von Experten sowie Produzenten fühlen wir uns dazu veranlasst, die VIEW Premium Selection am 14. - 15. Juli 2020 abzusagen. Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer. Wir bedauern es zutiefst, unsere geliebte VIEW in diesem Sommer nicht veranstalten zu können – insbesondere da wir wissen, wie wichtig ein schnellstmöglicher persönlicher Austausch und die Wiederaufnahme der geschäftlichen Beziehungen für die Textilindustrie ist.

Liebe Medien- und Pressevertreter,

in der aktuell schwierigen und unsicheren Situation gilt es mehr denn je, als Branche zusammenzuhalten und gemeinsam den neu entstehenden Herausforderungen entgegenzutreten. Wir wissen dabei um die große Bedeu-tung und Relevanz unserer Messen für Hersteller und Modeunternehmen als Plattform für Austausch und Business.

 

In Anbetracht der politischen Entscheidungen der Bundesregierung vom 15. April 2020 – wobei die VIEW nicht unbedingt unter die Definition einer Großveranstaltung fällt – sowie neuester Experten-Erkenntnisse sind wir im engen Austausch mit anderen Messeveranstaltern und Verbänden. Vergangene Woche haben wir außerdem die tragende Säule unserer Veranstaltung, unsere Aussteller, in einer Umfrage nach ihrer Meinung und Einschätzung zur Durchführung der VIEW Premium Selection Mitte Juli 2020 befragt.

 

Die Umfrage hat mehrheitlich ergeben, dass der Markt in dieser außerordentlichen Situation keinen Bedarf an einer Preview-Textilmesse hat. Die neuen Kollektionen können auf Grund des von den Herstellern bestätigten Verzugs in der Produktion schlichtweg nicht rechtzeitig entwickelt werden. Die Veranstaltungs-verbote sowie die voraussichtlich noch länger bestehenden, von Land zu Land unterschiedlich geltenden Reise-beschränkungen, ermöglichen zudem keine Planbarkeit, die für ein derartiges B2B-Event im Juli zwingend not-wendig wäre. Außerdem steht die Gesundheit, deren Sicherheit und das Wohl unserer Aussteller und Besucher vor Ort in München an erster Stelle.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und auf Basis der wertvollen Einschätzung und Einblicke von Experten sowie Produzenten fühlen wir uns dazu veranlasst, die VIEW Premium Selection am 14. - 15. Juli 2020 abzusagen. Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer. Wir bedauern es zutiefst, unsere geliebte VIEW in diesem Sommer nicht veranstalten zu können – insbesondere da wir wissen, wie wichtig ein schnellstmöglicher persönlicher Austausch und die Wiederaufnahme der geschäftlichen Beziehungen für die Textilindustrie ist. An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Ausstellern, Besuchern sowie bei unseren Dienstleistern für die allzeit große Loyalität, den Optimismus und das Vertrauen in uns bedanken, welches wir sehr zu schätzen wissen. Wir tun unser Bestes, um Ihnen so schnell wie möglich wieder eine optimale Plattform zur Verfügung stellen zu können.

Sebastian Klinder, Managing Director Munich Fabric Start

 

 

Unser gesetztes Ziel ist nun, die MUNICH FABRIC START vom 01. – 03. September 2020 und im Anschluss die VIEW Premium Selection vom 08. – 09. Dezember 2020 organisieren zu können. Selbstverständlich unter entsprechenden Vorkehrungen, welche neben den mittlerweile selbst-verständlichen Hygiene-Maßnahmen auch eine kontrollierte Besucherführung, kontaktloses Online-Ticketing und den Mindestabstand vor Ort aufgreifen. Wir erarbeiten hier gerade zusammen mit verschiedenen Interessensgruppen einen Stufenplan mit dezidierten Handlungsempfehlungen für die Durchführung von Messen unter Berücksichtigung der offiziellen Regelungen.

Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START

 

Das in Deutschland ausgesprochene Veranstaltungsverbot gilt aktuell bis 31. August, sodass wir mit unserem Messetermin der MUNICH FABRIC START nach derzeitigen Richtlinien die erste mögliche Plattform als Startschuss in die Saison Autumn.Winter 21/22 bieten können. Darin bestätigen uns auch die bereits zahlreich eingegangenen Stand-Anmeldungen von Herstellerseite.

 

Wir bedanken uns bei allen, die die Zukunft gemeinsam aktiv mit uns gestalten und freuen uns auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen mit allen Akteuren der Branche in München.

Bleiben Sie gesund!

 

 

Aktuelles zur VIEW Premium Selection finden Sie auf der Homepage WWW.VIEWMUNICH.COM

Hochauflösendes Bildmaterial finden Sie in der PRESSEGALERIE zum Download.

VIEW schließt mit hoher Besucherfrequenz & innovativen Kollektionen für Spring.Summer 21

MFS

Gewohnt stark positionierte sich die VIEW Premium Selection als frühes richtungweisendes Messeformat für die Saison. Vom 3. bis 4. Dezember 2019 präsentierten international marktführende Anbieter aus den Bereichen Fabrics und Additionals rund 360 bereits weit ausgereifte Kollektionen zu Spring.Summer 2021. Alle wichtigen deutschen Marken sowie zahlreiche Brands und Designer aus dem benachbarten Ausland waren in München vertreten.

Darunter namhafte Marken wie
ALBERTO | ATELIER GARDEUR | BALDESSARINI | BOGNER | BRAX
BUGATTI | CINQUE | COMMA | ESCADA | ETIENNE AIGNER | HALLHUBER | HESS
NATUR | HUGO BOSS | JOOP | LAGERFELD | LAURÈL | LUISA CERANO | MAC
MARC CAIN | MARC O’POLO | OUI | PEEK & CLOPPENBURG | S.OLIVER
SCHUMACHER | SEIDENSTICKER | SET | STRENESSE | WESTWING

Die große Akzeptanz qualitativ hochwertiger Besucher ist erneut ein deutliches Indiz für diese exklusive Veranstaltung mit ihrem ganz besonderen Flair.

 

 

Insgesamt herrschte eine effiziente Atmosphäre und positive Stimmung auf der VIEW, trotz der in vielen Bereichen der Branche herausfordernden Aufgabenstellungen. In intensiven Gesprächen wurden diese engagiert und lösungsorientiert diskutiert. Sei es das sehr komplexe Thema rund um Nachhaltigkeit und Transparenz in den Produktions- und Logistik-Prozessen, die zum Teil geringer werdenden Margen für die Stoffhersteller, die aktuell drohenden oder erfolgten Unternehmensinsolvenzen innerhalb der Konfektion.



‘Mit dem großen Zuspruch der Aussteller und der sich kontinuierlich positiv entwickelnden Besucherfrequenz, insbesondere einem stark besuchten zweiten Messetag, ist die VIEW als frühe Fabric Trade Fair die ideale Vorbereitung für die im Februar stattfindende MUNICH FABRIC START. Trotz der durch die Milano Unica initiierten Terminüberschneidung sind wir nach Gesprächen mit Ausstellern und Besuchern überzeugt, dass wir am Standort München mit dem gewohnt starken internationalen Portfolio drei erfolgreiche Messetage erwarten können.’
Sebastian Klinder, Managing Director Munich Fabric Start

 

Das Bedürfnis nach früher und Orientierung gebender Information ist groß. Auch vor dem Hintergrund, dass sich führende Konfektionsunternehmen planerisch neu aufstellen, ihre Liefer- und Kollektionsrhythmen überdenken oder diese bereits für die Zukunft neu fixiert haben.

 

 

‘Die VIEW als Business- und Kommunikationsplattform wird für uns immer wichtiger, da wir zukünftig noch früher in die Saison starten werden. Alle unsere Divisionen waren über die kompletten zwei Messetage vor Ort. So haben wir bereits sehr gute Erkenntnisse in Bezug auf die anstehenden Farbrichtungen gewonnen. Auch was das Spektrum innovativer Qualitäten angeht. Hier gab es sehr schöne Entwicklungen im Leinen-Bereich, beispielsweise in Kombination mit Tencel.‘
Susanne Schwenger, Marc O’Polo

 

 

Als ideales Forum zur Konzeptionsabstimmung stuft auch Manuel Höchel, Lanificio Fratelli Balli, die VIEW ein.
‘Für uns ist die VIEW die perfekte Messe für Planungsgespräche, um auszuloten, welche Strategien unsere Partner verfolgen, um ihnen in der zeitlichen Abfolge ein entsprechendes Angebot bieten zu können. Unsere Kunden lieben diese Messe. Sie haben hier die Möglichkeit, entspannt zu arbeiten, sich zu informieren, um dann entsprechend auf der MUNICH FABRIC START abschließen zu können. Zum jetzigen Zeitpunkt steht ca. 30 Prozent unserer Kollektion für Spring.Summer 2021.‘

 

Ähnlich auch die Einschätzung von Ted Styliandis von Liberty London.
‘Gleich zu Beginn des ersten Tages haben wir zahlreiche Besucher aus Deutschland und Österreich bedient. Zum jetzigen Zeitpunkt präsentieren wir bereits bis zu 80 Prozent der neuen Kollektion. In den Wochen nach Weihnachten ergänzen wir diese um eine zusätzliche Capsule Kollektion. Großes Interesse besteht bei nachhaltigen Artikeln. Hierzu werden wir noch bis zur Hauptmesse weitere Qualitäten entwickeln.‘


‘Wir kommen mit vorbereiteten Themen nach München und suchen gezielt nach Materialien für unsere Pre-Collection. Der Zeitpunkt passt daher hervorragend in unsere Planung, da wir bereits Mitte Dezember die Aufträge erteilen. Diese Messe ist für uns enorm wichtig, da wir nur hier entsprechend viel Inspiration bekommen, uns austauschen können und vielschichtige Informationen erhalten.‘
Frank Wojczewski, Windsor


Sonja Kiefer, Designerin aus München, nutzte die VIEW darüber hinaus als Drehort für eine TV-Sendung und zeigte sich ebenso überzeugt von dem breiten und modisch anspruchsvollen Angebot zur neuen Sommer-Saison.
‘Die VIEW ist die optimale Inspirationsquelle für meine nächste Kollektion. Besonders begeistern mich die neuen Entwicklungen, die hier gezeigt werden. Die Hochwertigkeit und modische Kompetenz der Stoffe passt hervorragend in das Genre meiner doch eher klassisch ausgerichteten Abendmode. Dazu gehören vornehmlich Satin, Crêpe, Double Face und immer mehr Stretch für mehr Komfort auch innerhalb der Event Fashion.‘

 

FABRIC NEWS

Wie schon in jüngster Vergangenheit ist das Kollektionsangebot bei Druckern, Strickern, Webern und Denim-Spezialisten in vielen Bereichen bereits klar definiert. Im Austausch mit Designern und Produktmanagern und unter Berücksichtigung aktuell entstehender Trends wird das Angebot bis zur MUNICH FABRIC START, 04. bis 06. Februar 2020, entsprechend ergänzt und angepasst.

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass bei den Farben die Range in Richtung Braun, Cognac und Terracotta geht, dass Schwarz-/Weiß-Kombinationen wichtig werden, dass Rot mit einem leichten Orangestich an Bedeutung gewinnt und Blau in unterschiedlichen Schattierungen verstärkt nachgefragt wird.

Bei den Drucken dominieren nach wie vor Florals und neu interpretierte Batiks als plakative Allovers. Digital aufgesetzte kaleidoskopische Interpretationen überzeugen ebenso wie großflächige Graphics und Panneauxdrucke. Wichtig – auch bei Unis – sind strukturierte Effekte und kreppige Garne. Breite Akzeptanz erfährt Leinen in diversen Interpretationen. Von unregelmäßigen Unis, über gewebte Streifen und Karos bis hin zu Jacquards. Stark auch wieder der Trend zu Baumwolle und Baumwollmischungen in Kombination mit Tencel. Im Kontrast dazu stehen Artikel mit technischem Finish – jetzt verstärkt auch in der eher klassisch orientierten Women- und Menswear.

 

 

Die Nachfrage nach bequemen Textilien mit Stretchanteil steigt zunehmend auch bei High-Fashion Produzenten oder gar couturigen Anbietern.

‘Diese VIEW war für uns eine sehr erfolgreiche Premiere. Wir werden bei der nächsten VIEW im Sommer wieder dabei sein. Erfreulich positiv war die Resonanz auf unsere breit gefächerte Druck-Kollektion. Im Gespräch mit zahlreichen Kunden haben wir viel Input erhalten für die Weiterentwicklung unserer Kollektion bis zur MUNICH FABRIC START.‘
Yesim Sezer, Ipeker

Im Jeansbereich dominieren gepflegte Optiken in leichten elastischen Qualitäten; Flachgewebe in Baumwolle und Baumwollmischungen mit Tencel und Modal. Wichtig auch hier der Einsatz recycelbarer Qualitäten.

‚Wir sind sehr zufrieden mit der Frequenz auf der VIEW. Erfreulich war auch das positive Feedback auf unsere Produktpalette für Spring.Summer 2021, die wir hier erstmals gezeigt haben.‘
Fernando Naval, Tejidos Royo

Im VIEW Fabric Report anbei haben wir die Fabric Highlights der neuen Saison für Sie zusammengestellt.

Die nächste MUNICH FABRIC START präsentiert ein breites Portfolio mit über 1.800 Kollektionen von mehr als 1.000 Anbietern. Zahlreiche Side Events runden das Inspirations- und Informationsangebot für die Textil- und Modebranche ab.SAVE THE DATES



MUNICH FABRIC START
KEYHOUSE

Dienstag | 4. Februar 2020 | 9.30 - 18.30 Uhr
Mittwoch | 5. Februar 2020 | 9.30 - 18.30 Uhr
Donnerstag | 6. Februar 2020 | 9.30 - 16.00 Uhr

BLUEZONE
Dienstag | 4. Februar 2020 | 9.30 - 18.30 Uhr
Mittwoch | 5. Februar 2020 | 9.30 - 18.30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT
MOC München
Lilienthalallee 40
80939 München

 

Aktuelles zur VIEW Premium Selection finden Sie auf der Homepage WWW.VIEWMUNICH.COM

Hochauflösendes Bildmaterial finden Sie in der PRESSEGALERIE zum Download.

VIEW Spring.Summer 21: Ausgereifte Kollektionen – hohe Informationsdichte – zunehmende Internationalisierung

MFS

Mit einem internationalen Portfolio eröffnet die VIEW Premium Selection die Saison Spring.Summer 2021. Am 03. und 04. Dezember 2019 präsentieren führende Stoff-, Zutaten und Denim-Anbieter in rund 400 Kollektionen ihre Preview-Programme und neusten Entwicklungen in München.

Das Gros der zu diesem frühen Zeitpunkt gezeigten Kollektionen ist bereits weit entwickelt und setzt den Fokus auf verbindliche Schwerpunktthemen neuer Moderichtungen, die dann Anfang Februar, 04. bis 06. Februar 2020, während der MUNICH FARBIC START und BLUEZONE final ausgreift präsentiert werden.

Damit bestätigt die VIEW einmal mehr ihre strategische Ausrichtung als frühes Format für neue Entwicklungen, erste Farb- und Materialtendenzen und einem qualitativ hohen Produktportfolio.

 

 

‘Angesichts der Dynamik innerhalb der Textil- und Modebranche gehört es für viele Aussteller mittlerweile zum Standard, bereits schon zum jetzigen Zeitpunkt 80 Prozent der Kollektion anbieten zu können. Wir werden bis zur Hauptmesse nachjustieren, einzelne Artikel ergänzen und an einigen Texturen arbeiten. Das eigentliche Kollektionskonzept allerdings steht bereits zur VIEW.‘
Mathias Menger, Yünsa

 

Erstmals auf der VIEW vertreten sind Argomenti Tessili, Euromark Industries,T.B.M sowie Agentur Fabian aus Italien, Ipeker aus der Türkei sowie TOC TaeOh Corporation aus Korea. Aus Großbritannien Jayne Goulding Design. Aus Deutschland Barth & Könenkamp Seiden, Könen Additionals sowie Schweiger Tochtermann neben weiteren.

Das Thema Nachhaltigkeit wird auch auf der VIEW eines der Schwerpunktthemen sein, das die Industrie grundlegend bewegt. Die Bereitschaft der Unternehmen, hier zu investieren und sich zu engagieren, wächst von Saison zu Saison.

 

 

‚Seit 2 Jahren entwickelt Dutel mit ‚PURE‘ by DUTEL eine eigene nachhaltige Linie, in der wir recyceltes Polyester im Kettgarn und Organic Cotton im Schussgarn verwenden. Wir planen aktuell, alle Polyester Garne auf recyceltes Polyester umzustellen.’
Dutel Creation

‚Wir verwenden bewusst recycelte Garne. Viele Stoffe der neuen Kollektion sind ökologisch nachhaltig. Die Qualitäten in Öko-Baumwolle und Viskose ECOVERO werden mit nachhaltigen Garnen hergestellt. Unser Ziel ist es, weniger Abfall zu produzieren und Abfallprodukte von Herstellung und Verbrauchen als neue Ressourcen wiederzuverwenden.‘
Lanificio Roma

‚Neben der Bereitstellung nachhaltiger Etikettierungslösungen für unsere Kunden wollen wir auch unsere internen Prozesse optimieren. Durch die Digitalisierung unserer Dokumentation, die Arbeit an Rapid Prototyping und die zunehmende Investition in digitale Musterung reduzieren wir den Ressourceneinsatz auf verschiedenen Ebenen.‘
Bornemann Etiketten

 

 

Im Trendforum der VIEW werden wieder ausgewählte ReSOURCE-Entwicklungen gezeigt, die innovative Alternativen für zukunftsorientierte Kollektionen darstellen. Das gesamte Portfolio der Kollektionen, die auf der VIEW Premium Selection präsentiert werden, finden Sie unter brands.viewmunich.com.

 

‘Wir freuen uns sehr, dass das Interesse an der VIEW von Ausgabe zu Ausgabe wächst. Wie wichtig und richtig dieses Format zu diesem frühen Zeitpunkt ist, zeigt auch die zunehmende Internationalisierung, sowohl bei den Anbietern wie auch bei den Besuchern. Die VIEW ist eine intensiv genutzte Business Plattform, die im Zusammenspiel mit der MUNICH FABRIC START und BLUEZONE als gesamtstrategisches und inhaltlich aufeinander abgestimmtes Format gesetzt ist.‘
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

 

Bereits im Vorfeld haben die Besucher der VIEW die Möglichkeit, sich in der neuen MUNICH FABRIC START App über alle wichtigen Fakten zur Messe zu informieren.

Sie ermöglicht:

den schnellen und direkten Zugriff auf alle Ausstellerdetails und Hallenpläne.
eine detaillierte Filterfunktion für die Erstellung einer persönlichen Ausstellerliste.
das Herunterladen von Besuchertickets.
die persönliche Nachbereitung der Messe.

 

VIEW X-MAS MOODS

Wir laden Sie zum traditionellen VIEW X-Mas Markt ein. Genießen Sie weihnachtliche Schmankerl zu Punsch und Glühwein und lassen Sie den Messetag gemeinsam zu Live Musik von Soul Sofa mit Swing, Soul, Latin, Blues & X-Mas Klängen ausklingen.

 

 

Dienstag, 3. Dezember 2019 ab 18.30 Uhr
VIEW X-Mas Markt